MSI GT725: Erstes Notebook mit Mobility Radeon HD 4850

17-Zoll-Notebook für Spieler

MSI hat das erste Notebook mit AMDs Mobility Radeon HD 4850 vorgestellt. Das 17-Zoll-Notebook ist damit vor allem für Spieler gedacht, die sich keinen Tower-PC unter den Schreibtisch stellen wollen. Für den mobilen Einsatz ist das Spielenotebook nur bedingt geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,

GT725
GT725
MSI hat mit dem GT725 ein 17-Zoll-Notebook mit leistungsfähiger integrierter Radeon-4850-Grafikkarte vorgestellt. Insgesamt werden zwei Modelle des GT725 angeboten, die sich nur durch den eingebauten Prozessor unterscheiden. Zur Auswahl steht entweder ein Intel Core 2 Duo P9500 (2,53 GHz, 6 MByte L2 Cache) oder ein P8600 (2,4 GHz, 3 MByte L2 Cache). Ebenfalls von Intel kommt der Chipsatz (PM45+ICH9-M). Dem Prozessor und Chipsatz stehen serienmäßig 4 GByte DDR-2-Arbeitsspeicher zur Seite. Für das dauerhafte Speichern ist eine 500-GByte-Festplatte mit 5.400 U/min verbaut.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant IT-Security (m/w/d) SIEM Engineer
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Nachrichtentechniker / Informationstechniker für Netzarchitektur (m/w/d)
    Verein zur Förderung eines Deutschen Forschungsnetzes - DFN-Verein -, Berlin
Detailsuche

Das 17-Zoll-Display des GT725 bietet 1.680 x 1.050 Pixel und spiegelt. Es wird von einer Mobility Radeon HD 4850 von AMD angesteuert. Die mobile Radeon-4800-Serie hatte AMD erstmals zur CES angekündigt. Damit dürfte MSIs GT725 zu den schnellsten Spielenotebooks mit einer GPU gehören und könnte auch das kürzlich von Golem.de getestete Fujitsu-Siemens-Notebook mit externer Radeon 3870 übertreffen.

AMDs Vorstellung zur mobilen Radeon-4000-Serie
AMDs Vorstellung zur mobilen Radeon-4000-Serie
Die genauen Details zum verbauten Grafikchip konnte MSI auf Nachfrage noch nicht nennen. Bekannt ist bisher nur, dass der GPU 512 MByte GDDR-3-Grafikspeicher zur Seite stehen. Außerdem muss die Kühlung des Notebooks für 45 Watt (TDP) ausgelegt sein. Der Chip setzt also einiges an Leistung unter Last in Wärme um. Die Taktraten bleiben vorerst unbekannt. Es ist daher anzunehmen, dass der Grafikchip im unteren Bereich der von AMD vorgegebenen Möglichkeiten der Mobility Radeon HD 4800 angesiedelt ist.

Externe Bildschirme lassen sich an der Grafikkarte digital per HDMI oder analog per VGA-Anschluss verbinden. Die weitere Anschlussausstattung des Notebooks beinhaltet unter anderem einen eSATA-Anschluss, WLAN nach 802.11a/b/g/n, Bluetooth 2.0, eine 2-Megapixel-Webcam, GBit-LAN, einen Kartenleser (SD, MMC, MS, MS Pro), einen DVD-Multibrenner, drei USB-Anschlüsse, Firewire (4-polig), analoges Modem und ExpressCard/54. Für den Sound sorgt laut MSI ein integriertes 7-1-Lautsprechersystem; um DVDs zu brennen, steckt in dem Notebook ein Multibrenner.

GT725
GT725
Akkulaufzeiten nannte MSI nicht. Für einen mobilen Betrieb eignet sich das 17-Zoll-Notebook ohnehin nur in Ausnahmefällen. Das GT725 wird mit einem 9-Zellen-Akku ausgeliefert und wiegt laut MSI insgesamt 3,8 Kilo - ohne Netzteil.

MSIs GT725 ist zumindest mit dem Core 2 Duo P9500 bereits bei einigen Händlern gelistet und kostet dort zwischen 1.250 und 1.300 Euro. Die günstigere Variante mit Core 2 Duo P8600 (1.200 Euro) soll in Kürze verfügbar sein. Das Notebook hat eine Zwei-Jahres-Garantie inklusive "Pick-up & Return"-Service.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alloy Origins Core im Test
Full Metal Keyboard

Mit ihren guten Schaltern und dem hochwertigen Gehäuse ist die Alloy Origins Core eine Top-Tastatur - die jetzt auch mit deutschem Layout verfügbar ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

Alloy Origins Core im Test: Full Metal Keyboard
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

  3. Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
    Mozilla
    Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

    Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

khirshan 11. Mär 2009

ich weiß echt nich was ihr alle habt!!....ich mein mir gefällt das notebook und der preis...

Blue 07. Mär 2009

Geil ist auch, das es einen MXM Standard nutzt und somit ist ein aufrüsten der Graka...

blue 07. Mär 2009

Geilo, haste deinen erfolg irgendwo beschrieben?

grossmauler 26. Feb 2009

du hast ja keine ahung ich hab die 620 und bin mehr als zufriedne damit sieht idientisch...

uk (Golem.de) 26. Feb 2009

Geht das auch ohne Beleidigungen, hm? Sind wir hier ein Kindergarten? Nee, deshalb ist...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /