Abo
  • Services:

Nintendo stellt neuen Wii-Controller für "Pro"-Spieler vor

Weiteres Eingabegerät für Nintendo Wii ab Sommer 2009 im Angebot

In Japan erscheint voraussichtlich 2009 ein weiterer Controller für die Wii. Das Eingabegerät trägt den Namenszusatz "Pro" und richtet sich offensichtlich an Spieler, die mit den Funktionen der Xbox-360- und Playstation-3-Controller vertraut sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Classic Controller Pro
Classic Controller Pro
Erfolgreich ist die Wii von Nintendo bislang im Casual-Markt, während sich viele Hardcorespieler mit den hauptsächlich auf Sportspiele ausgelegten Eingabegeräten wie der Wii-Mote schwertun. Jetzt hat Nintendo in Japan den kabelgebundenen Classic Controller Pro vorgestellt. Dessen Gestaltung erinnert an die Eingabegeräte der Playstation 3 und der Xbox 360. Vom bislang bei Nintendo verfügbaren Classic Controller unterscheidet sich der "Pro" durch zwei zusätzliche Hörnchengriffe an der Unterseite sowie durch zwei Reihen von Schultertasten.

In Japan erscheint der Classic Controller Pro nach aktuellem Stand im Sommer 2009. Noch ist nicht klar, ob er auch hierzulande erhältlich sein wird - falls ja, dürfte es angesichts der bei Nintendo üblichen Zeitverzögerung zum Jahresende so weit sein. Informationen zum Preis sind noch nicht verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (verbleibt danach dauerhaft im Account)
  2. (-15%) 16,99€
  3. 2,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

cHmuul 19. Mär 2009

s. Mad World und House of the Dead: Overkill Beide spaßig (nicht unbedingt...

cubetime 27. Feb 2009

Wenn dann ähnelt der Controller doch eher dem Cubecontroller nur auf billig und hässlich...

sardello 27. Feb 2009

hab eigentlich noch nie etwas von doppelten Schultertasten gehalten. Das war bis auf den...

Darq 27. Feb 2009

yeah :D sowas in der art dachte ich auch als ich die überschrift las

Spacy 26. Feb 2009

Wieso haben Sie nicht einfach ein minimales Update des GameCube Controllers rausgebracht...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /