Abo
  • Services:

Nintendo stellt neuen Wii-Controller für "Pro"-Spieler vor

Weiteres Eingabegerät für Nintendo Wii ab Sommer 2009 im Angebot

In Japan erscheint voraussichtlich 2009 ein weiterer Controller für die Wii. Das Eingabegerät trägt den Namenszusatz "Pro" und richtet sich offensichtlich an Spieler, die mit den Funktionen der Xbox-360- und Playstation-3-Controller vertraut sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Classic Controller Pro
Classic Controller Pro
Erfolgreich ist die Wii von Nintendo bislang im Casual-Markt, während sich viele Hardcorespieler mit den hauptsächlich auf Sportspiele ausgelegten Eingabegeräten wie der Wii-Mote schwertun. Jetzt hat Nintendo in Japan den kabelgebundenen Classic Controller Pro vorgestellt. Dessen Gestaltung erinnert an die Eingabegeräte der Playstation 3 und der Xbox 360. Vom bislang bei Nintendo verfügbaren Classic Controller unterscheidet sich der "Pro" durch zwei zusätzliche Hörnchengriffe an der Unterseite sowie durch zwei Reihen von Schultertasten.

In Japan erscheint der Classic Controller Pro nach aktuellem Stand im Sommer 2009. Noch ist nicht klar, ob er auch hierzulande erhältlich sein wird - falls ja, dürfte es angesichts der bei Nintendo üblichen Zeitverzögerung zum Jahresende so weit sein. Informationen zum Preis sind noch nicht verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

cHmuul 19. Mär 2009

s. Mad World und House of the Dead: Overkill Beide spaßig (nicht unbedingt...

cubetime 27. Feb 2009

Wenn dann ähnelt der Controller doch eher dem Cubecontroller nur auf billig und hässlich...

sardello 27. Feb 2009

hab eigentlich noch nie etwas von doppelten Schultertasten gehalten. Das war bis auf den...

Darq 27. Feb 2009

yeah :D sowas in der art dachte ich auch als ich die überschrift las

Spacy 26. Feb 2009

Wieso haben Sie nicht einfach ein minimales Update des GameCube Controllers rausgebracht...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /