Abo
  • Services:

Yahoo hat nichts gegen Verkauf der Suchmaschine (Update)

Ballmer und Bartz bewegen sich aufeinander zu

Das Internetunternehmen Yahoo hat "nichts dagegen", seine Suchmaschinensparte an Microsoft zu verkaufen. Das erklärte Yahoo-Finanzchef Blake Jorgensen. Da der Geschäftsbereich aber eng mit anderen Onlineprodukten verbunden sei, müsse jede Einigung mit Microsoft wohl überlegt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo und Microsoft bewegen sich in den Verhandlungen um den Verkauf der Suchmaschinensparte Yahoos weiter aufeinander zu. Yahoo-Finanzchef Blake Jorgensen sagte bei der Goldman Sachs "Technology and Internet Conference" in San Francisco: "Wir haben nichts dagegen, zu einer Vereinbarung (mit Microsoft) zu kommen, um den Geschäftsbereich auf die eine oder andere Weise zu stärken, sei es nun über eine Partnerschaft oder einen Verkauf." Es sei aber äußerst schwierig, eine Trennlinie durch Yahoos Aktivitäten zu ziehen und sie in zwei Bereiche zu zerlegen. Jede Einigung mit Microsoft müsse daher wohlüberlegt sein. Investmentbanker in den USA gehen nicht von einem schnellen Abschluss aus.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Angaben zur geschäftlichen Entwicklung Yahoos machte Jorgensen nicht. Werbetreibende stünden durch den Ausbruch der Weltwirtschaftskrise "derzeit unter Schock", sagte er.

Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte zuvor betont, dass der Kauf der Yahoo-Suche durch den Softwarekonzern beiden Firmen im Konkurrenzkampf mit dem Marktführer Google helfen würde. Ballmer sei bereit, mit der neuen Yahoo-Chefin Carol Bartz zu einer Einigung zu gelangen, deutete er an.

Vor über einem Jahr hatte Microsoft erstmals ein Übernahmeangebot für Yahoo vorgelegt und 47,5 Milliarden US-Dollar geboten, was der damalige Unternehmenschef Jerry Yang aber ausgeschlagen hatte. Eine Gesamtübernahme schließt Microsoft heute kategorisch aus.

Bartz ist unterdessen kurz davor, die Führungsstruktur Yahoos umzubauen. "Sie ist sehr entscheidungsstark", sagte Jorgensen. "Sie ist sehr daran interessiert, die Strukturen des Unternehmens zu vereinfachen."

Laut dem Marktforschungsunternehmen ComScore hielt Yahoo im Januar 2009 21 Prozent des Suchmaschinenmarktes in den USA, 63 Prozent entfielen auf Google und 8,5 Prozent auf Microsoft.

Nachtrag vom 26. Februar 2009, um 18:18 Uhr:


Yahoo gab soeben in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission,) bekannt, dass Jorgensen das Unternehmen verlässt. Bis ein neuer Finanzchef gefunden sei, würde er die Geschäfte weiter führen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Malakai 02. Mär 2009

Ich nutze kein Google - ebenso wie viele andere User. Da das rating teils ziemlich...

cyd 27. Feb 2009

SUCHMASCHINENGESCHÄFT! Wußte gar nciht, dass Flickr zum Suchmaschinengeschäft gehört...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /