Abo
  • Services:

Marco Börries verlässt Yahoo

Yahoo verliert einen seiner wichtigsten Manager

Marco Börries, der Gründer von StarDivision (StarOffice) und VerdiSoft, verlässt nach Medienberichten seinen Arbeitgeber Yahoo. Der Deutsche ist für Yahoos Sparte Connected Live verantwortlich, mit der Yahoo versucht, gegen Microsoft und Google zu punkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Yahoo oneConnect wurde bei Connected Live eine Softwarelösung für Mobiltelefone entwickelt, mit der die mobile Kommunikation über eine zentrale Oberfläche verwaltet wird.

Stellenmarkt
  1. Capio Deutsche Klinik GmbH, Fulda
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Die Grundlage für diese Anwendung legte Börries' Unternehmen VerdiSoft, das Yahoo 2005 übernahm. Börries erhielt bei Yahoo den Job als "Senior Vice President Connected Life". Er gründete VerdiSoft 2001.

Nun will der Topmanager seine Stellung bei Yahoo Ende April 2009 aufgeben. Er wolle nicht mehr zwischen zwei Kontinenten hin- und herpendeln, sondern sich künftig seiner Familie widmen, sagte Börries laut Medienberichten.

Der Exunternehmer gründete mit 16 Jahren 1985 Star Division und entwickelte mit Star Office ein Konkurrenzprodukt für Microsofts Office-Suite. 1999 übernahm Sun Microsystems das Unternehmen und Börries gleich mit. 2001 wurde VerdiSoft gegründet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Ekelpack 27. Feb 2009

Wenn nicht er, dann eben ein anderer. Jeder ist ersetzlich.

antizyklisches... 26. Feb 2009

they just shut down and reboot.

IT-Depp 26. Feb 2009

... von egal was

StereoJack 26. Feb 2009

War früher bei Star Division und kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass der nicht...

Rainer Tsuphal 26. Feb 2009

Marco Börries "irgendein Typ"? Vor 14 Jahren hat er die Stardivision Programme...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /