Texterkennung Readiris erzeugt PDFs zur Langzeitarchivierung

Unterschiedliche Versionen für Privatanwender und Unternehmen

I.R.I.S. hat eine neue Version der Texterkennung Readiris vorgestellt. Die Version 12 der OCR-Software ist gleich für drei Nutzergruppen erschienen. Neben einer Variante für Privatanwender sind auch zwei Firmenversionen im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Readiris 12 Home
Readiris 12 Home
Readiris 12 Home ist die Texterkennung für Privatanwender. Sie ist mit wenigen Knöpfen zu bedienen. Readiris 12 Home steuert Scanner an und erkennt die eingelesen Texte. Darüber hinaus beherrscht die Home-Ausgabe das Konvertieren in unterschiedliche Textformate wie Word 2007 (DOCX) und Open Office Document (ODT) sowie durchsuchbare PDFs. Im Gegensatz zu den beiden anderen Versionen unterstützt die Home-Version nur 25 anstelle von 120 Sprachen.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Storage Block/San (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, München
  2. Senior Entwickler (m/w/d) von Hochfrequenz-Antennen
    QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Waldenbuch
Detailsuche

Die Version Readiris Pro 12 kann mit einem speziellen Modus Bilder von Digitalkameras auswerten und abfotografierte Seiten in editierbare Texte umwandeln. Außerdem arbeitet sie mit Flachbettscannern und Mulitfunktionsdruckern zusammen. Mit der Pro-Version können PDFs erzeugt werden, die sowohl den erkannten Text als auch das Originalbild beinhalten. Das hat den Vorteil, dass selbst bei schlecht erkannten Vorlagen kein unlesbarer Text übrig bleibt, sondern stets auch das Original zu sehen ist. Damit kann zwar keine Suchmaschine etwas anfangen, der Mensch kann sich dennoch an den Texten orientieren. Auch bei der Tabellenerkennung soll das Programm verbessert worden sein. Readiris Pro 12 erzeugt nicht nur hochkomprimierte monochrome PDFs, sondern auch farbige Seiten und XPS-Dateien. XPS ist Microsofts Konkurrenzformat für Adobes PDF.

Readiris 12 Corporate
Readiris 12 Corporate
Mit der Version Readiris 12 Corporate werden weitere Scannertypen unterstützt, die nur im professionellen Einsatz vorkommen. Das Programm bietet sich für sehr umfangreiche Dokumentenbestände an, die in elektronischer Form erzeugt werden müssen. Die Corporate-Version erzeugt vollständig durchsuchbare PDFs mit wahlweiser Signatur und Verschlüsselung, XPS-Dateien und die normierte Variante PDF/A. Sie ist für die Langzeitarchivierung elektronischer Dokumente gedacht und enthält zum Beispiel alle Schriftarten, die im Dokument vorkommen. Die Corporate-Version kann zudem Visitenkarten einlesen.

Alle neuen Versionen für Windows sollen ab Anfang April 2009 erhältlich sein. Readiris Home 12 kostet rund 50 Euro, während Readiris Pro 12 als Vollversion 130 und als Upgrade 90 Euro kostet. Für die Variante Readiris Corporate 12 sind 400 Euro fällig. Das Update kostet hier 200 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /