Mufin weiß, welche Musik du magst

Musikplayer analysiert Musikstücke und findet dazu passende Musik

Der Musikplayer Mufin spielt Audiodateien nicht nur ab. Das Programm analysiert mit Hilfe einer von der Fraunhofer-Gesellschaft entwickelten Technik ein Musikstück und findet stilistisch ähnliche Songs.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in Berlin ansässige Softwareunternehmen Magix hat die Betaversion des Mufinplayers veröffentlicht. Das Besondere an dem Programm ist, dass es den Stil von Musikstücken analysiert und ähnliche Stücke erkennt. Entwickelt wurde diese Technik am Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT).

 

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
Detailsuche

Beim ersten Start des Programms analysiert Mufinplayer alle auf dem Computer vorhandene Musik und erzeugt für jedes Musikstück einen akustischen Fingerabdruck. Darin sind über 40 Parameter wie etwa Tempo, Instrumentierung, Klangdichte oder Rhythmusstrukturen berücksichtigt.

Mufinplayer
Mufinplayer
Anhand dieser Muster sortiert das Programm die Musik auf dem Computer. Die Stücke werden also nicht nach dem Namen des Interpreten oder dem Titel des Stückes aufgelistet, sondern nach Stil. So sieht der Nutzer auf einen Blick, welche Songs musikalisch zueinander passen, was beispielsweise die Auswahl erleichtert, wenn der Nutzer eine Playlist zusammenstellen will, etwa mit Musik, die zu seiner aktuellen Stimmung passt, oder für eine Party. Dazu wählt der Nutzer ein Stück aus. Mufin analysiert, welche anderen Stücke im erfassten Repertoire diesem ähneln und stellt eine entsprechende Playlist zusammen.

Mufinplayer
Mufinplayer
Über die Fingerabdrücke kennt der Mufinplayer auch die musikalischen Präferenzen des Nutzers und kann ihm neue, ähnlich klingende Musik vorschlagen: Der Nutzer kann ein bestimmtes Stück anklicken, und die Software sucht in der sogenannten Music Discovery Engine auf der Website nach passenden Songs. Der Nutzer kann in die vorgeschlagenen Titel reinhören oder sie kaufen und herunterladen. Registriert er sich online bei Mufin, bekommt er Empfehlungen mit neuer Musik nicht nur auf Abruf, sondern automatisch. Praktisch ist zudem die Funktion Audio ID, die unvollständige Angaben zu Künstler und Titel in einer MP3-Datei ergänzt.

Der Player unterstützt neben MP3 die Audioformate mp3PRO, AAC, WAV, CD-Audio1, WMA, OGG Vorbis, ASF und FLAC. Das Programm steht ab sofort auf der Mufin-Website kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marathonman42195 03. Apr 2009

Habe mir das Ding jetzt auch runtergeladen, muss aber gestehen, dass ich mich damit nicht...

quark 27. Feb 2009

Das Problem ist halt, dass Crossplatformprogramming oftmals arbeitsintensiver ist, als...

Mein 27. Feb 2009

Die Lieder müssen ja nicht aktuell sein. Auch ich habe eine riesige Musiksammlung. Und...

Tut nichts zur... 27. Feb 2009

Hallo. Wie wäre die Möglichkeit, sich einen freien Proxy aus den USA in seinen Browser...

guterDeutsch 27. Feb 2009

gut, guter, am gutesten



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /