Abo
  • Services:

Mufin weiß, welche Musik du magst

Musikplayer analysiert Musikstücke und findet dazu passende Musik

Der Musikplayer Mufin spielt Audiodateien nicht nur ab. Das Programm analysiert mit Hilfe einer von der Fraunhofer-Gesellschaft entwickelten Technik ein Musikstück und findet stilistisch ähnliche Songs.

Artikel veröffentlicht am ,

Das in Berlin ansässige Softwareunternehmen Magix hat die Betaversion des Mufinplayers veröffentlicht. Das Besondere an dem Programm ist, dass es den Stil von Musikstücken analysiert und ähnliche Stücke erkennt. Entwickelt wurde diese Technik am Ilmenauer Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT).

 

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Metropolregion Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel

Beim ersten Start des Programms analysiert Mufinplayer alle auf dem Computer vorhandene Musik und erzeugt für jedes Musikstück einen akustischen Fingerabdruck. Darin sind über 40 Parameter wie etwa Tempo, Instrumentierung, Klangdichte oder Rhythmusstrukturen berücksichtigt.

Mufinplayer
Mufinplayer
Anhand dieser Muster sortiert das Programm die Musik auf dem Computer. Die Stücke werden also nicht nach dem Namen des Interpreten oder dem Titel des Stückes aufgelistet, sondern nach Stil. So sieht der Nutzer auf einen Blick, welche Songs musikalisch zueinander passen, was beispielsweise die Auswahl erleichtert, wenn der Nutzer eine Playlist zusammenstellen will, etwa mit Musik, die zu seiner aktuellen Stimmung passt, oder für eine Party. Dazu wählt der Nutzer ein Stück aus. Mufin analysiert, welche anderen Stücke im erfassten Repertoire diesem ähneln und stellt eine entsprechende Playlist zusammen.

Mufinplayer
Mufinplayer
Über die Fingerabdrücke kennt der Mufinplayer auch die musikalischen Präferenzen des Nutzers und kann ihm neue, ähnlich klingende Musik vorschlagen: Der Nutzer kann ein bestimmtes Stück anklicken, und die Software sucht in der sogenannten Music Discovery Engine auf der Website nach passenden Songs. Der Nutzer kann in die vorgeschlagenen Titel reinhören oder sie kaufen und herunterladen. Registriert er sich online bei Mufin, bekommt er Empfehlungen mit neuer Musik nicht nur auf Abruf, sondern automatisch. Praktisch ist zudem die Funktion Audio ID, die unvollständige Angaben zu Künstler und Titel in einer MP3-Datei ergänzt.

Der Player unterstützt neben MP3 die Audioformate mp3PRO, AAC, WAV, CD-Audio1, WMA, OGG Vorbis, ASF und FLAC. Das Programm steht ab sofort auf der Mufin-Website kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  2. (u. a. Philips 49PUS6482 UHD-TV mit Ambilight für 549,99€ statt 649€ im Vergleich)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)

Marathonman42195 03. Apr 2009

Habe mir das Ding jetzt auch runtergeladen, muss aber gestehen, dass ich mich damit nicht...

quark 27. Feb 2009

Das Problem ist halt, dass Crossplatformprogramming oftmals arbeitsintensiver ist, als...

Mein 27. Feb 2009

Die Lieder müssen ja nicht aktuell sein. Auch ich habe eine riesige Musiksammlung. Und...

Tut nichts zur... 27. Feb 2009

Hallo. Wie wäre die Möglichkeit, sich einen freien Proxy aus den USA in seinen Browser...

guterDeutsch 27. Feb 2009

gut, guter, am gutesten


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /