Abo
  • Services:

Visual Studio 2010 im neuen Design

Erste Screenshots veröffentlicht

Microsoft hat erste Screenshots veröffentlicht, auf denen die neue Oberfläche der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 zu sehen ist. Microsoft betont außerdem, dass sich die IDE besser erweitern lassen soll.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Visual Studio 2010
Visual Studio 2010
Visual Studio 2010 wird eine neue Oberfläche haben, die komplett auf Microsofts Windows Presentation Foundation (WPF) anstatt auf der Microsoft Foundation Class basiert. Die Screenshots hat Jason Zander, General Manager für Visual Studio, in seinem Blog veröffentlicht. Er schreibt, dass die neue Visual-Studio-Version durch die optischen Änderungen moderner wirken soll. Ferner soll die IDE für den Betrieb mehrerer Bildschirme optimiert sein.

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt

Der Erweiterungsmanager
Der Erweiterungsmanager
Zander betont auch, dass die Erweiterbarkeit in Visual Studio 2010 eine wichtige Rolle spielt. Die Entwicklungsumgebung erhielt dafür einen Extension Manager, um verfügbare Erweiterungen einfach installieren zu können.

Einen ersten Ausblick auf Visual Studio 2010 hatte Microsoft schon im vergangenen Jahr gegeben. Die neue Oberfläche soll in der ersten Betaversion enthalten sein. Einen offiziellen Termin dafür gibt es noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

zitat0r 29. Jul 2009

Ich habe ca. 2 Jahre lang mit Netbeans programmiert und ich finde das Visual Studio 2010...

IrgendeinAnderer 26. Feb 2009

UML wird es können, bei XMI ist sich Microsoft selbst noch nicht im klaren. Die Chancen...

IrgendeinAnderer 26. Feb 2009

naja, bevor du einschläst solltest du dich erst einmal mit den wirklich neuen Dingen...

RaiseLee 26. Feb 2009

Lustig dass du das sagst. Ich bin fast der selben Meinung und hab mir auch schon überlegt...

jarod1701 26. Feb 2009

oder vielleicht einfach nur da einsetzen wo sie Sinn machen?


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /