Abo
  • Services:

Netzwerkverstärker erhöht Power-over-Ethernet-Reichweite

Mehrere CopperLink 2110P und 2110PSE erreichen bis zu 800 Meter

Patton stellt zur Cebit 2009 den Verstärker CopperLink 2110 für Netzwerke vor, der die Reichweite von Ethernet verdoppeln soll. Den Verstärker gibt es in zwei Versionen und soll Power over Ethernet (802.3af) selbst hunderte Meter entfernt vom Hauptswitch ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

CopperLink 2110
CopperLink 2110
Der CopperLink 2110 Ethernet Booster ist ein Verstärker für Fast-Ethernet-Netzwerke, die auch auf die Power-over-Ethernet-Technik (PoE, IEEE 802.3af) setzen. Mit einem CopperLink 2110 verspricht die Firma Patton die Reichweite über CAT5-Kabel effektiv verdoppeln zu können. IP-Kameras, Access-Points oder VoIP-Telefone können so ohne zusätzliche Stromversorgung weit von einem PoE-Switch entfernt eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Mit mehreren Geräten in Reihe geschaltet sind laut Patton sogar Reichweiten bis zu 800 Meter möglich, dann allerdings ohne PoE. Mit PoE sollen je nach eingesetzter Gerätekombination zwischen 400 und 500 Meter möglich sein.

CopperLink 2110
CopperLink 2110
Den CopperLink 2110 gibt es in drei Varianten. Die Variante 2110P ist ein reiner Verstärker. Er leitet nicht nur das Ethernet-Signal weitere 100 Meter weiter, sondern auch die notwendige Leistung für PoE-Endgeräte. Als PoE-Injector dient ein mehrere hundert Meter entfernter Switch, der nicht nur die Verstärker versorgt, sondern auch Endgeräte. 6,5 Watt Leistung kann laut Patton einem PoE-Endgerät zur Verfügung gestellt werden, das bis zu 300 Meter entfernt ist. Werden nur 3,84 Watt benötigt, können noch einmal 100 Meter hinzugewonnen werden. Bei 500 Metern liegt das Maximum der in Reihe geschalteten Verstärker. Dann braucht das Endgerät aber eine eigene Stromquelle.

Mehr Reichweite soll mit mehreren 2110PSE in Kombination mit dem 2110P möglich sein. Der 2110 PSE ist in einem PoE-Netzwerk sowohl Verstärker als auch PoE-Injector. Mit diesem Gerät können sogar 13 Watt bei einer Entfernung von bis zu 400 Metern bereitgestellt werden. 6,5 Watt sollen Geräte aufnehmen können, die bis zu 500 Meter weit vom normalen Switch entfernt sind. Gänzlich ohne Stromversorgung sollen bei 100 MBit/s 800 Meter möglich sein.

Als reiner Signalverstärker dient der 2110E. Dieser besitzt wie der PSE eine eigene Stromversorgung, kann aber mit PoE nichts anfangen.

Patton will seine Verstärker auf der Cebit 2009 in Hannover zeigen. Preise und Verfügbarkeit nannte der Hersteller nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

vOLLJAS 25. Feb 2009

Ich glaub das Problem war nicht technischer Natur, sondern, dass in Deutschland nur sehr...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /