Abo
  • Services:

Titanium PR2 - Desktopapplikationen mit Webtechnik

Python und Ruby haben Zugriff aufs DOM

Appcelerator hat eine zweite Vorabversion von Titanium veröffentlicht. Die Open-Source-Software erlaubt es, eigenständige Desktopapplikationen mit Webtechnik wie HTML, CSS und JavaScript zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Titanium PR2 verfügt über ein Modul API, mit dem Entwickler die Plattform erweitern können. Erste Module liefert Appcelerator gleich mit und erweitert Titanium um Unterstützung für Ruby, Python und JavaScript. Bisher konnte Titanium selbst nur in C++ erweitert werden. Künftig sollen auch Java, PHP und C# unterstützt werden.

 

Stellenmarkt
  1. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Darüber hinaus erlaubt es Titanium PR2, Clientapllikationen auch mit anderen Scriptsprachen als JavaScript zu schreiben, wobei zunächst Ruby und Python neben JavaScript unterstützt werden. Ruby und Python haben dabei vollen Zugriff auf das DOM (Document Object Model). Zudem sind Zugriffe von diesen Scriptsprachen auf alle Module möglich, so dass aus Ruby, Python oder Javascript auch C++-Routinen aufgerufen werden können.

Stand die erste Vorabversion von Titanium nur für Windows und MacOS X bereit, so läuft die PR2 nun auch unter Linux und kann für alle drei Plattformen unter titaniumapp.com heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

IhrName99999 18. Mär 2009

Linux = Zukunftsweisend? Eher nicht, das war Linux noch niemals. Unix/Linux passt sich...

IhrName99999 17. Mär 2009

Kauf dir n richtiges Hirn, du "Programmer". "Programmier" mal lieber deine Hausaufgaben...

IhrName99999 16. Mär 2009

Öhm ... da hat aber jemand so einiges nicht verstanden, gell :-) Die...

CocoaDeveloper 25. Feb 2009

Sehr schön. Gibt doch noch Leute mit Geschmack hier. Lässt man das Gequatsche weg...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /