Abo
  • IT-Karriere:

Ersteindruck: Günstiges Freistellwerkzeug für Fotos

Play with Pictures als kleiner Bruder von Vertus Fluid Mask 3

Vertus hat das Fotofreistellwerkzeug "Play with Pictures" für Windows und MacOS X vorgestellt. Damit können mit wenigen Mausklicks Bilder von ihrem Hintergrund gelöst und neu montiert werden. Möglich macht dies die Kantenerkennung, die auch schon im Profiwerkzeug Fluid Mask 3 von Vertus zum Einsatz kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Play with Pictures
Play with Pictures
Der Freistellvorgang beginnt mit dem Öffnen eines beliebigen Bildes auf der übersichtlichen Arbeitsoberfläche, die im Wesentlichen aus einer Werkzeugleiste mit zehn Icons besteht. Play with Pictures berechnet und markiert automatisch mögliche Bildkanten. Der Nutzer pinselt im Idealfall nur noch mit dem "Flood Erase"-Werkzeug grob um das Objekt herum, das freigestellt werden soll. Das Werkzeug hat auch sein Gegenstück in Form eines "Restore"-Pinsels, mit dem aus Versehen gelöschte Bereiche zurückgeholt werden.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Sport-Thieme GmbH, Grasleben

Diese einfache Freistellmethode klappt sehr gut bei Objekten, die unregelmäßige Oberflächen haben. Weniger gut funktioniert das Prinzip, wenn harte Kanten im Spiel sind. Generell gilt: Gesichter und Pflanzen können mit Play with Pictures leichter freigestellt werden als beispielsweise Fotos von Architektur oder technischen Geräten.

Schließlich können die freigestellten Bilder arrangiert, skaliert und dupliziert werden. So entstehen zum Beispiel Collagen auf neuen Hintergründen. Die Erzeugnisse können als JPEG oder PNG gespeichert oder gedruckt werden.

Play with Pictures
Play with Pictures
Leider geht der Transparenzkanal beim Speichern verloren. Eine sinnvolle Weiterverarbeitung der freigestellten Bilder in anderen Programmen ist damit kaum möglich. Damit würde das Programm aber auch dem teureren Fluid Mask 3 Kunden streitig machen.

Play with Pictures läuft vier Tage ohne Registrierung. Die Vollversion kostet 39,95 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 22,49€
  3. 12,99€
  4. 3,40€

OnlineGamer 26. Feb 2009

Du solltest dich mal informieren wer alles die Studentenversion kaufen darf ... wenn man...

GGRfx 25. Feb 2009

wieviele Tools dieser Art werdet ihr wohl noch finden? Ein anständiger Freisteller ist...

OnlineGamer 25. Feb 2009

Muß man nicht ... schau dir einfach mal "Mask Pro" an.


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /