Abo
  • IT-Karriere:

Potsdamer Informatiker erhält Google-Forschungspreis

Preis für Entwicklung eines lernfähigen Algorithmus

Der Potsdamer Tobias Scheffer hat für die Entwicklung eines lernfähigen Algorithmus den von Google ausgelobten Research Award erhalten. Scheffers Algorithmus wird in einer Software eingesetzt, die Nutzer vor Phishing und Viren schützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Entwicklung eines lernenden Algorithmus, der Malware erkennt, hat der Informatiker Tobias Scheffer den mit 60.000 US-Dollar dotierten Google Research Award bekommen. Mit dem Preis zeichnet Google universitäre Forschung aus, deren Ziel es ist, den Zugriff auf Informationen zu verbessern.

Stellenmarkt
  1. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  2. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München

Scheffers Arbeitsgruppe an der Universität in Potsdam entwickelt Algorithmen, die wie Menschen ihre Umwelt beobachten. Aus ihren Beobachtungen bilden sie Modelle, an Hand derer sie das Verhalten ihrer Umwelt verstehen. Ziel der Informatiker sind Algorithmen, die erkennen, ob es sich bei einer Mail um Phishing oder eine erwünschte Nachricht oder bei einem Seitenaufruf um einen Angriff oder normalen Internettraffic handelt. Da Angreifer im Internet ihre Strategien jedoch ständig ändern, müssen sich auch die Algorithmen schnell anpassen können.

Auf der Basis von Scheffers Arbeit ist in Zusammenarbeit mit Strato eine Software entstanden, die auch neue Phishing-Angriffe und Computerviren erkennen soll, die herkömmlichen Virenscannern und Spamfiltern noch unbekannt sind.

Scheffers Algorithmus erkennt aber nicht nur digitale Viren: Algorithmen, die nach denselben Prinzipien aufgebaut sind, sollen vorhersagen, welche Kombinationen von Präparaten gegen das sich schnell verändernde Aidsvirus wirksam eingesetzt werden können. Diese Algorithmen sollen künftig Ärzten bei der Auswahl der geeigneten Therapien helfen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

unknown75 23. Jun 2012

Der Herr steckt wirklich sehr in seinem Fachgebiet und hat den Preis für seine Leistung...

männeken 25. Feb 2009

bei uns hat er in der vorlesung mit einem spielzeuggewehr rumgeballert.

EinZauberwesen 25. Feb 2009

Es spricht aber auch nichts dagegen, die Forschung und Entwicklung trotzdem weiter voran...

Transhumanist 25. Feb 2009

Also ich seh das als Chance.

ct 25. Feb 2009

Kann ich zustimmen. Sehr gute Vorlesungen.


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
    Mobile-Games-Auslese
    Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
    2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

      •  /