Abo
  • Services:

Fujitsu vor weiterem Stellenabbau bei Fujitsu Siemens

Tomita: "So wie es jetzt läuft, kann es nicht bleiben"

Der japanische Fujitsu-Konzern prüft einen weiteren Stellenabbau bei Fujitsu Siemens Computers in Deutschland. Fujitsu hatte das Joint Venture für rund 450 Millionen Euro komplett von Siemens übernommen und die Streichung von 700 der insgesamt 6.000 Stellen in Deutschland angekündigt. Jetzt wird ein weiterer Abbau geprüft.

Artikel veröffentlicht am ,

Tatsuo Tomita, Senior Executive Vice President bei Fujitsu, hat einen weiteren Arbeitsplatzabbau bei der Auslandstochter Fujitsu Siemens Computers (FSC) angekündigt. Er sagte der Nachrichtenagentur Reuters, im April 2009 stünde eine genaue Prüfung von FSC an, um einen Restrukturierungsplan zu entwerfen, der den Abschied von der Fertigung von Computern aus dem Low-End-Bereich und von "notleidenden Produktionsstätten" bedeuten könne, so Tomita. Dabei werde es möglicherweise auch Stellenstreichungen geben. "In unserer jetzigen Lage wird es künftig sehr schwer. So wie es jetzt läuft, kann es nicht bleiben, meinen wir", erklärte Tomita zur Lage bei FSC. "Und wir wissen, dass wir etwas tun müssen." Ende November 2008 wurde bereits angekündigt, dass 700 der insgesamt 6.000 Stellen in Deutschland wegfallen.

Stellenmarkt
  1. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main
  2. DFV Deutsche Familienversicherung AG, Frankfurt

Fujitsu wolle herausfinden, warum die PC-Sparte der FSC unprofitabel sei, obwohl sie mehr als das Doppelte an PCs verkaufe als die Konzernmutter. Ein Verkauf der Auslandstochter sei gegenwärtig nicht geplant. Berichte über Verhandlungen mit Lenovo seien falsch, sagte Tomita.

Der Hersteller Fujitsu Siemens Computers hat im laufenden Geschäftsjahr knapp 1 Milliarde Euro Umsatz eingebüßt und schreibt hohe Verluste. Die oberste Führungsebene hat der neue FSC-Chef Kai Flore reduziert. Verabschiedet wurden die Marketingverantwortlichen Barbara Schädler, Thomas Sieber (Vertrieb), Herbert Schönebeck (Endkundenprodukte) und Richard Schlauri (Services). Die Positionen sind nicht neu besetzt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

wowowow 25. Feb 2009

Fujitsu und siemens sind momentan bis zum 31.3 noch vereint. d.h. das es ab den 1.4...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /