Kostenloses WLAN für Berlin

Zwei Pilotprojekte sollen Vereinbarkeit mit dem Stadtbild aufzeigen

Berlin soll kostenloses WLAN bekommen. Zwei Pilotprojekte sollen möglichst bald starten, kündigte der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke) an. Eines Tages soll innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings kostenloses Surfen möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund drei Jahre hat die Berliner Politik mit dem Thema gerungen, nun soll Bewegung in die Sache kommen, kündigte Harald Wolf gegenüber der Berliner Morgenpost an. Wirtschafts- und Stadtentwicklungsverwaltung haben sich demnach auf zwei Pilotprojekte verständigt: Zum einen soll die City Ost rund um Unter den Linden und die Friedrichstraße mit kostenlosem WLAN versorgt werden, zum anderen die City West rund um den Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße.

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Field Support Engineer L3 (m/w/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, München, Teltow
Detailsuche

Die Stadtentwicklungsverwaltung hatte das Vorhaben bislang ausgebremst, um zu klären, wo die Antennen angebracht werden sollen. Antennen an Straßenlaternen seien nicht mit dem Stadtbild vereinbar, und für eine Anbringung an Ampeln mussten zuvor technische und rechtliche Fragen geklärt werden. Nun sei der Weg dafür frei, meldet die Berliner Morgenpost.

Der Berliner SPD-Chef Michael Müller sieht in den beiden Pilotprojekten nur einen ersten Schritt. Er setzt sich für ein kostenloses WLAN ein, das das Surfen innerhalb des S-Bahn-Rings erlaubt, um damit die Attraktivität Berlins vor allem für junge Menschen zu erhöhen.

Doch darüber soll erst nach Abschluss der Pilotprojekte entschieden werden. Sie sollen auch zeigen, ob sich ein stadtweites WLAN mit dem Stadtbild verträgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


(keine... 28. Feb 2009

Und wenn es wirklich um das Wlan gehen würde, würden sie nicht das Freifunkprojekt...

Ronf 25. Feb 2009

Na und? Wer extra nach Berlin Zentrum fährt, um so irgendwelche Aktivitäten zu...

gfoefg 25. Feb 2009

Du kannst zumindest davon ausgehen, dass Du mit der kleinen geschwindigkeitsbeschnittenen...

fdjkhvdjv 25. Feb 2009

jzufg

Technikfreak 24. Feb 2009

Das gibt es nicht nur in Oesterreich... sondern in vielen mittleren Städten wurde sowas...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /