Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: GTA 4 - The Lost and Damned

Downloaderweiterung für GTA 4 ausführlich angefahren

Bölkstoff reingekippt, Helm aufgesetzt, Erweiterung runtergeladen: Für GTA 4 ist die erste Erweiterung The Lost and Damned erhältlich. Die versetzt den Spieler auf der Xbox 360 erneut nach Liberty City. Diesmal semmelt er als Rocker durch die Häuserschluchten - und ärgert sich über seine KI-Kumpel.

Artikel veröffentlicht am ,

GTA 4: The Lost and Damned
GTA 4: The Lost and Damned
Sie kostet weniger als eine Tätowierung - 1.600 Microsoft Points, rund 20 Euro, müssen angehende GTA-4-Rocker auf die virtuelle Theke legen, um The Lost and Damned zu spielen. Die Erweiterung erscheint vorerst nur auf der einen Konsole, die gefühlt den Geräuschpegel eines aufgebohrten Auspuffs erreicht: auf der Xbox 360. Der Download ist mit rund 2 GByte kleiner als eine gecrackte Version von Easy Rider, 22 Missionen bieten mehr Storystoff als ein durchschnittliches Werner-Heft, über 50 neue Radiosongs enthalten mehr Musik als die letzte Kuschelrock-CD. Macht es auch so viel Spaß wie die Alternativen?

 

Inhalt:
  1. Spieletest: GTA 4 - The Lost and Damned
  2. Spieletest: GTA 4 - The Lost and Damned

In The Lost and Damned steuert der Spieler nicht mehr den Serben Niko Bellic wie im Hauptprogramm GTA 4, sondern lenkt den ebenso glatzköpfigen wie bulligen Rocker Johnny Klebitz. Der hat keine Lust auf Randale, sondern möchte lieber Dollar verdienen. Dann kommt allerdings sein Boss Billy aus dem Knast, und der möchte Rache für einen Verrat und die vielen Monate ohne Sex, Drugs und Rock and Roll. Also erschießt er unmittelbar nach seiner Freilassung einen gegnerischen Rocker, und wenige Missionen später steht auch Klebitz mit einer Waffe in der Hand im Clubhaus der Konkurrenzgang "Angels of Death".

GTA 4: The Lost and Damned
GTA 4: The Lost and Damned
Grundsätzlich spielt sich das Add-on wie das Hauptprogramm. Johnny kann auf eigene Faust durch Liberty City fahren, Autos oder Motorräder mopsen und allerlei Unsinn anstellen und Cash verdienen. Wenn er den Missionen folgen möchte, fährt er zu einem der entsprechend markierten Orte. Wichtigste Änderung gegenüber den Abenteuern mit Niko: Wenn in vielen der teils langen Missionen etwas schiefgeht, muss Johnny den Einsatz nicht komplett mitsamt der Anfahrt wiederholen, sondern kann direkt an bestimmten Schnittstellen weitermachen.

Spieletest: GTA 4 - The Lost and Damned 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 4,99€

Schotti 16. Apr 2010

hi, hab mir grad the lost and damned runtergeladen.. aber wenn ich auf gta geh startets...

LAJDflkhe 31. Okt 2009

Die ps2 controller sin meiner meinung nach bissl besser in der hand weil ich find dass...

meph_13 26. Feb 2009

... früher oder später kommts auch für PC und PS3. Ich fand aber GTA IV sowieso nicht so...

DiscoVolante 26. Feb 2009

achso, dann hatte ich den artikel falsch verstanden. ich wollte nur wissen, ob ich den...

Leser 25. Feb 2009

kwt, weil Angel of Death und so ;)


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /