VMware will für mehr Sicherheit sorgen

Partnerschaft mit Intel vereinbart

Zur Eröffnung der VMworld Europe in Cannes hat Virtualisierungsspezialist VMware neue Sicherheitstechniken für virtuelle Maschinen vorgestellt. Außerdem zeigte VMware eine Hochverfügbarkeitslösung und arbeitet mit Intel zusammen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMware vShield Zones bezeichnet VMware als Security-Appliance für das Virtual Datacenter Operating System (VDC-OS). Die vShield Zones sollen die Sicherheit von Nutzerdaten garantieren, insbesondere in Bezug auf Cloud Computing. Die Umleitung von Daten an externe Appliances soll damit überflüssig werden. Stattdessen werden logische Zonen innerhalb des virtuellen Rechenzentrums eingerichtet. Die Zonen sollen den virtuellen Maschinen Sicherheitsvorgaben auch dann aufzwingen, wenn sie zwischen physischen Rechnern verschoben werden und somit die Einrichtung von DMZs überflüssig machen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt
  2. Agile Coach (m/f/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, München
Detailsuche

Noch im Frühjahr 2009 soll eine Betaphase starten. Preise sowie das genaue Angebot will VMware im Laufe des Jahres vorlegen.

Neu ist auch vCenter Server Heartbeat, um Hochverfügbarkeitssysteme aufzusetzen. Es fungiert als Erweiterung zum vCenter Server, überwacht diese und kümmert sich um die Ausfallsicherheit. Die Heartbeat-Komponente wurde vom VMware-Partner Neverfail lizenziert. Die Software repliziert die Serverkonfiguration, um so im Notfall auf einen passiven Stand-by-Server umschalten zu können. Möglich soll dies sowohl im LAN als auch im WAN sein. VMware verspricht, dass nur minimale Leistungseinbußen hinzunehmen sind.

Ab März 2009 soll Heartbeat verfügbar sein. Pro zu schützendem vCenter Server kostet die Lizenz 9.995 US-Dollar. Wird die Lizenz zusammen mit einer vCenter-Server-Lizenz erworben, kostet das Paket knapp 13.000 US-Dollar. Der vCenter hießt früher VirtualCenter. Auch der Name für Virtual Infrastructure ändert sich - sie ist jetzt als vSphere bekannt.

Weiterhin gab VMware eine Partnerschaft mit Intel bekannt. Beide wollen an dem Bare-Metal-Hypervisor VMware CVP arbeiten, der für Clients gedacht ist. Er soll auf Desktops und Notebooks eingesetzt werden, die Intels Prozessoren mit vPro-Technik nutzen. Damit sollen sich sichere Desktopumgebungen einrichten lassen, die unabhängig von einer Serververbindung verwendet werden können. Eine ähnliche Partnerschaft hatte Intel kürzlich mit Citrix geschlossen. Angaben zur Verfügbarkeit oder dem Preis machte VMware noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /