Abo
  • Services:

Android Market: Updatefunktion bei Bezahlsoftware fehlerhaft

Bezahlfunktion für Deutschland in Planung

Seit rund einer Woche unterstützt Android Market in den USA den Vertrieb kostenpflichtiger Software. So ganz einwandfrei arbeitet das System aber wohl nicht, denn die Updatefunktion für gekaufte Produkte funktioniert nicht richtig.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Google-Forum beklagen sich Besitzer eines Android-Mobiltelefons, dass die Updatefunktion bei kostenpflichtigen Programmen fehlerhaft arbeitet. Anwender haben keine Möglichkeit, eine gekaufte Applikation über Android Market zu aktualisieren. Das Betätigen der Updatefunktion bleibt ohne Reaktion. Bei kostenlosen Programmen funktioniert das Update ohne Probleme.

Von Google kam bisher nur die Reaktion, dass das Problem untersucht wird. Nähere Details liegen derzeit nicht vor. In der vergangenen Woche wurde die Bezahlfunktion in Android Market in den USA aktiviert. Noch bis Ende März 2009 soll die Bezahlfunktion auch für deutsche Kunden in Android Market integriert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,95€
  2. 19,95€
  3. 4,95€
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

the_spacewürm 24. Feb 2009

... wenn irgendwas erst verspätet nach EU/D kommt: solche Probleme sind dann u.U. schon...

mischah 24. Feb 2009

Nummer 5 : ]


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /