Abo
  • Services:

Motorola verkauft Push-E-Mail-Sparte an Visto

Blackberry-Konkurrenzprodukt gescheitert

Der schwer angeschlagene US-Elektronikhersteller Motorola verkauft den Mobile-E-Mail-Anbieter Good Technology. Anfang November 2006 hatte Motorola noch 500 Millionen US-Dollar für den Hersteller von Push-E-Mail-Produkten bezahlt.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola hat mit Visto einen Käufer für Good Technology gefunden. Im November 2006 hatte Motorola für die Firma noch 500 Millionen US-Dollar gezahlt. Der aktuelle Preis dürfte erheblich darunter liegen, erfuhr das Wall Street Journal aus verhandlungsnahen Kreisen. Zwischen den Parteien wurde darüber Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Friedhelm LOH Group, Herborn
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Das Privatunternehmen Visto, das mit Mobilfunkbetreibern wie T-Mobile und Vodafone zusammenarbeitet, begründete den Zukauf mit einer notwendigen Verbreiterung der Anwenderbasis.

Motorola wollte durch den Erwerb einen Konkurrenten zum Marktführer Research In Motion (RIM) aufbauen. Die Architektur von Goods Mobile-E-Mail-Produkten sei der Lösung von RIM sehr ähnlich, kommentierte Philipp Bohn, Analyst für Berlecon Research, 2006. Neben einem Middleware-Server auf dem Firmengelände werde ein vom Anbieter betriebenes Network Operation Center benötigt, über das die E-Mails geroutet werden. "Im Gegensatz zu RIM unterstützt Good jedoch eine sehr offene Endgerätestrategie", sagte er. Good Technology verfügte Ende 2006 in den USA über einen Marktanteil von 8 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

TR 26. Feb 2009

Toller Beitrag von Dir! Wenn du konmstruktiv kritisiren möchtest gerne und jederzeit...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /