Abo
  • IT-Karriere:

Kindle 2 meistverkauftes elektronisches Produkt bei Amazon

E-Book-Reader geht etwas früher an den Start

Der E-Book-Reader Kindle 2, der bislang nur vorbestellt werden konnte, ist bereits das meistverkaufte elektronische Gerät bei Amazon USA. Wegen der starken Nachfrage startete der Verkauf etwas früher.

Artikel veröffentlicht am ,

Amazon hat am 23. Februar 2009 den Verkauf seines E-Book-Readers Kindle 2 gestartet, einen Tag früher als angekündigt. Das Gerät ist seit dem 6. Februar vorbestellbar und liegt nach Unternehmensangaben schon auf Platz 1 der Amazon-Verkaufscharts im Produktbereich Elektronik. Zahlen nannte Amazon jedoch nicht.

 

Stellenmarkt
  1. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Firmengründer Jeff Bezos hatte zusammen mit dem Horrorbuchautor Stephen King den Reader Anfang des Monats präsentiert. King hat mit "Ur" eine Novelle verfasst, die exklusiv für den Kindle erhältlich ist.

Die erste Version des E-Book-Readers war seit November 2008 ausverkauft, nachdem die Talkshowmoderatorin Oprah Gail Winfrey den Kindle im Fernsehen vorgestellt hatte. Im Handel war der Kindle seit November 2007.

Der Bildschirm des Kindle 2 hat einen Diagonale von 6 Zoll und eine Auflösung von 600 x 800 Pixeln. Das auf der E-Ink-Technik beruhende Display kann mit 16 Graustufen ein besseres Bild darstellen als der Vorgänger mit nur vier. Das circa 300 Gramm schwere elektronische Lesegerät ist nur noch knapp 1 cm dick, etwa so wie ein Bleistift.

Der Kindle 2 verfügt über eine Speicherkapazität von 2 GByte. Davon stehen dem Nutzer 1,4 GByte für seine Inhalte zur Verfügung. Das Gerät spielt auch mehrere Audioformate (.mp3 und .aa) ab, so dass der Nutzer auch Musik oder Hörbücher hören kann. Eine Text-to-Speech-Software macht zudem auf dem Kindle 2 gespeicherte Texte zum Hörbuch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lillian 28. Mär 2009

Den Preis find ich auch happig. An sich tät ich aber schon mit so einem Gerät liebäugeln...

inselberg 24. Feb 2009

wieso hielt? scnr :D

inselberg 24. Feb 2009

wenn du gerne en paar sekunden wartest bis sich die seite aufbaut ;) dann schon

kindlemonsta 24. Feb 2009

kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass sich der kindle so gut verkauft, ist auch...

frage 24. Feb 2009

hat stephen king eine novelle oder einen roman exklusiv für den kindle verfasst?


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /