• IT-Karriere:
  • Services:

JVC-Profi-Videokamera speichert auf SDHC und SxS

FullHD-Aufnahmen mit 24, 25 und 30 Bildern pro Sekunde

JVC hat eine professionelle Videokamera vorgestellt, die mit voller HD-Auflösung arbeitet. Sie speichert weder auf Bänder, DVDs noch Festplatten. Anstelle dessen kommen handelsübliche SDHC-Speicherkarten zum Einsatz, wie man sie aus Digitalkameras kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

JVC GY-HM700
JVC GY-HM700
Die JVC GY-HM700 speichert Videos im QuickTime-Container als MPEG2 direkt für die Weiterverarbeitung in Apple Final Cut Pro. Mit einem Adapter für schnellere Speichermedien kann die Kamera auch direkt im MP4-Format aufnehmen.

Inhalt:
  1. JVC-Profi-Videokamera speichert auf SDHC und SxS
  2. JVC-Profi-Videokamera speichert auf SDHC und SxS

Die drei jeweils 1/3 Zoll großen CCDs der Kamera können Videobilder mit maximal 1.920 x 1.080 Pixeln progressiv oder interlaced aufnehmen. Die Bildfrequenz kann zwischen 24, 25 und 30 Bildern pro Sekunde verstellt werden. Auch die Datenrate kann verändert werden, wobei das Maximum bei 35 MBit pro Sekunde liegt.

Der Camcorder bietet zwei Speicherkartensteckplätze. Mit aktuellen Karten lassen sich so 64 GByte Speicher realisieren. Wenn die erste Speicherkarte voll ist, wird automatisch die zweite Karte genutzt.

Auf Wunsch zeichnet die Videokamera auch mit 720p auf und kann das Bildmaterial zudem noch auf Standardfernsehauflösung herunterrechnen und über das Firewire-Interface als DV-Material ausgeben. Dazu kommen Anschlüsse für Composite- und Component-Video über BNC-Stecker, USB 2.0 und analoge Tonausgänge mit Cinch-Buchsen und ein Kopfhöreranschluss. Die Videoausgabe kann auf allen Ausgängen (Komponentenanschluss, FBAS und Firewire) in HD parallel erfolgen.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

JVC GY-HM700
JVC GY-HM700
Das Objektiv ist über einen Bajonettverschluss auswechselbar. Im Lieferumfang enthalten ist ein Canon-Objektiv mit 14fachem Zoom mit einer Kleinbildbrennweite von 32 bis 448 mm. Der Sucher ist mit einem LCOS-Display bestückt, das eine Auflösung von 410.000 Pixeln erreicht. Außerdem wurde ein separates, ausklappbares LC-Display mit einer Diagonale von 4,3 Zoll verbaut. Dessen Auflösung liegt bei 800 x 480 Pixeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
JVC-Profi-Videokamera speichert auf SDHC und SxS 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Cosimo1982 25. Feb 2009

http://www.videoaktiv.de/Hintergrundinfo/CAMCORDER_Hintergrundinfo/Video-JVC-Profssional...

:-) 24. Feb 2009

Wo liegt da die Tragik? Jeder Chip hat doch nur 2 MP. Diese Pixelzahl ist nur fürs...

Replay 24. Feb 2009

Wenn die Meldung erst erscheint, wenn Preise und Liefertermin stehen, heißt es wieder...

Technikjünger 24. Feb 2009

Rolling Shutter gibt es auch bei der 5D MarkII. Ansonsten - bei einer Preisgrenze von...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /