Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft fordert von Entlassenen Teil der Abfindung zurück

Personalabteilung versendet Zahlungsaufforderungen an Ex-Mitarbeiter

Der Softwarekonzern Microsoft verlangt von entlassenen Mitarbeitern Teile der ausbezahlten Abfindung zurück. Am 22. Januar hatte das Unternehmen die Streichung von rund 5.000 Stellen angekündigt. Einige der Betroffenen sollen zu hohe Entschädigungszahlungen erhalten haben.

Laut einem Bericht von Techcrunch verschickt Microsoft Briefe an kürzlich Gekündigte und fordert Geld zurück. In dem Dokument, das der Redaktion vorliegt, heißt es: "Mit diesem Schreiben teilen wir Ihnen mit, dass es durch einen unbeabsichtigten Fehler in der Verwaltung zu einer Überzahlung bei Abfindungszahlungen von Microsoft gekommen ist. Wir bitten Sie, den zu viel bezahlten Betrag zurückzugeben und entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstanden sind." Eine Erklärung liefert die Personalabteilung nicht mit. Bei offenen Fragen wird an die Telefonnummer der Personalabteilung verwiesen.

Anzeige

Wie viele der 1.400 sofort Gekündigten Geld zurückgeben müssen, ist nicht bekannt. Laut Techcrunch handelt es sich aber nicht um Einzelfälle.

Angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Situation streicht Microsoft rund 5.000 Stellen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Marketing, Sales, Finanzen, Recht, Personalwesen und IT. Der Nettogewinn im letzten Quartal betrug 4,17 Milliarden US-Dollar. Anders als in vielen anderen großen Softwarekonzernen kannte die Microsoft-Belegschaft praktisch keine größeren Entlassungswellen. Nur in einzelnen Bereichen oder nach größeren Übernahmen kam es bislang zu Stellenstreichungen beim weltgrößten Softwarehersteller. In der Zeit von Juni 1999 bis Juni 2008 war die Belegschaft von 31.000 auf 91.000 gewachsen.


eye home zur Startseite
Captain 24. Feb 2009

Doch, in dem man dem Gemeinwesen durch Lobbyismus den gerechten Anteil am...

simonssss 23. Feb 2009

Linux muss auch von irgendjemandem Programmiert werden und dies schafft wiederum neue...

addydaddy 23. Feb 2009

Stimme ich Dir im Prinzip zu, nur, jemand der 200 Kilo wiegt und keinen nennenswerten...

addydaddy 23. Feb 2009

Das kommt davon, wenn der Windows-Taschenrechner im Normalmodus kein Punkt-vor-Strich...

Unbeabsichtigte... 23. Feb 2009

Das muss man schon so genau schreiben, denn bei Microsoft kennt man schließlich auch...


Compyblog / 23. Feb 2009

MS non calculat



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Köln
  2. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Das Problem sind die Privatsender!

    zuschauer | 01:32

  2. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 01:20

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Takkun Cat | 01:11

  4. Laute Musik im Video überflüssig, stört und nervt

    zuschauer | 01:10

  5. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    AllDayPiano | 01:03


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel