Abo
  • IT-Karriere:

CF-Speicherkarte mit 433facher Geschwindigkeit

Übertragungsrate von 65 MByte pro Sekunde

Pretec hat eine CompactFlash-Karte angekündigt, die es auf eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 433x bringen soll. Damit sind Transferraten von 65 MByte pro Sekunde beim Lesen und 50 MByte beim Schreiben gemeint.

Artikel veröffentlicht am ,

Pretecs neue Speicherkarte soll vor allem für Profikameras geeignet sein. Der Kamerahersteller Leaf will sein digitales Rückteil AFi-II, das eine Auflösung von 56 Megapixeln erreicht, mit der Karte anbieten. Ein Rohdatenfoto des Kameramoduls ist ungefähr 122 MByte groß. Entsprechend lange dauert es, bis die Datei auf der Speicherkarte abgelegt ist.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Consors Finanz, München

Der Geschwindigkeitsfaktor beruht auf einem Vergleich mit der einfachen Lesegeschwindigkeit von CDs, die bei ungefähr 150 KByte pro Sekunde liegt. Die CompactFlash 433x von Pretec erreicht demnach circa 65 MByte pro Sekunde beim Schreiben. Das bisherige PATA-Interface von CF-Karten wäre hier zu langsam. Pretec setzt deshalb das erst im Januar 2009 standardisierte Nachfolgeinterface CFast ein.

Zunächst einmal soll es die Karte mit maximal 16 GByte Kapazität geben. Die ersten Muster werden bereits an Kamerahersteller geliefert. Allgemein verfügbar soll die Karte ab März 2009 sein. Bislang gab Pretec keinen Preis an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

EOSuser 26. Feb 2009

HALLO?! German engineering is in da house: http://www.kpelectronic.de/index.php...

uk (Golem.de) 24. Feb 2009

Frage gestellt, Frage beantwortet, Rest läd zum Bashen ein, ergo closed.

hguj5rg 24. Feb 2009

Solange die Hersteller die gleiche Bezugsgröße verwenden, ist das ja nicht so tragisch.

Tylon 23. Feb 2009

Und nu hab ich über Ata trotzdem schon mehr als 60MB rüber. Das 133,0 Theorie ist, ist...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
      Autonomes Fahren
      Per Fernsteuerung durch die Baustelle

      Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
      Ein Bericht von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /