Ersteindruck: Das Google-Handy Magic von Vodafone (Update)

Vodafone Magic
Vodafone Magic
Funktional unterscheidet sich das Magic nicht vom G1, denn beide Mobiltelefone setzen auf Googles Android. Das System läuft sehr schnell und reagiert zügig. Auch bei vielen gleichzeitig laufenden Applikationen wird es nicht spürbar langsamer. Der auf Webkit basierende Browser ist zwar nicht so komfortabel wie der iPhone-Browser, kommt aber fast an diesen heran. Auch im Magic steckt ein Bewegungssensor, der ähnlich schnell wie im G1 reagiert.

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) ERP System
    SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Kein Kameraauslöser, keine 3,5-mm-Buchse
Wie beim G1 fehlt auch dem Magic ein Auslöseknopf für die integrierte 3,2-Megapixel-Kamera. Damit ist es nicht so komfortabel wie bei vielen anderen Kamerahandys, ein Foto zu schießen. Für einen Schnappschuss muss der Nutzer auf den Trackball drücken oder ein Icon auf dem Display betätigen. Dabei passiert es leicht, dass die Aufnahme verwackelt. Ein Autofokus soll für scharfe Bilder sorgen, ein Digitalzoom war auf den Testgeräten nicht zu finden. Musikfreunde werden eine 3,5-mm-Klinkenbuche für Standardkopfhörer vermissen, die auch beim G1 schon fehlte.

Vodafone Magic
Vodafone Magic
Die übrigen technischen Daten des Magic ähneln weitgehend denen des G1: Das Magic funkt auf allen vier GSM-Frequenzen und beherrscht UMTS mit HSPA mit einem Downstream von maximal 7,2 MBit/s und einem Upstream von bis zu 2 MBit/s. Zudem unterstützt es WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.0. Auch Prozessor (Qualcomm MSM7201A, 528 MHz) und Speichergröße (192 MByte RAM) entsprechen der Leistung des G1.

Beide Modelle besitzen einen Micro-SD-Kartensteckplatz und hoffentlich lässt sich dieser beim Magic einfacher bedienen. Deutlich stärker ist dagegen der Akku im Magic. Bietet das G1 nur 1.150 mAh, so ist der Magic-Akku mit 1.360 mAh spezifiziert, was eine längere Akkulaufzeit verspricht.

In der zweiten Aprilhälfte 2009 will Vodafone das Android-Smartphone Magic auf den Markt bringen. Es wird dann vorerst nur in Schwarz angeboten. Obwohl die Produktbilder in Weiß gehalten sind, ist noch unklar, ob es das Gerät auch mit weißem Gehäuse geben wird. Zu Preisen ließ sich Vodafone noch keine Angaben entlocken. [von Yvonne Göpfert und Ingo Pakalski]

Nachtrag vom 23. Februar 2009, 14:41 Uhr:
Die Pressestelle von HTC wies darauf hin, dass es die Google-Zwangsbindung vom G1 beim Magic nicht geben wird. Während das G1 erst einsatzfähig ist, nachdem sich der Nutzer bei Google angemeldet hat, wird es diese Beschränkung beim Magic nicht mehr geben. Für die Nutzung von Google-Diensten wie Android Marketplace oder Google Mail ist dann aber eine Anmeldung bei Google erforderlich. Die betreffende Textstelle im Artikel wurde entsprechend korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ersteindruck: Das Google-Handy Magic von Vodafone (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
    DSGVO
    Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

    Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

  2. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

mwi 06. Mär 2009

Tausche Ersatz-Auslöseknopf gegen G1 ...

jaycee74 04. Mär 2009

das g1 besitzt einen kameraauslöseknopf !

wm6 24. Feb 2009

Ich find da nichts so richtig, was gleich mit Kamerafunktion ist. Oder Gibts...

uk (Golem.de) 24. Feb 2009

Bevor es sich her noch weiter zum Bash-Thread entwickelt, wird der Thread einfach mal...

Gwendoline 24. Feb 2009

Unter http://Gwendoline24.de.be (gleicher Nick). Freue mich auf interessante Gespräche! .-)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /