Abo
  • Services:
Anzeige

Ersteindruck: Das Google-Handy Magic von Vodafone (Update)

Vodafone Magic
Vodafone Magic
Funktional unterscheidet sich das Magic nicht vom G1, denn beide Mobiltelefone setzen auf Googles Android. Das System läuft sehr schnell und reagiert zügig. Auch bei vielen gleichzeitig laufenden Applikationen wird es nicht spürbar langsamer. Der auf Webkit basierende Browser ist zwar nicht so komfortabel wie der iPhone-Browser, kommt aber fast an diesen heran. Auch im Magic steckt ein Bewegungssensor, der ähnlich schnell wie im G1 reagiert.

Anzeige

Kein Kameraauslöser, keine 3,5-mm-Buchse
Wie beim G1 fehlt auch dem Magic ein Auslöseknopf für die integrierte 3,2-Megapixel-Kamera. Damit ist es nicht so komfortabel wie bei vielen anderen Kamerahandys, ein Foto zu schießen. Für einen Schnappschuss muss der Nutzer auf den Trackball drücken oder ein Icon auf dem Display betätigen. Dabei passiert es leicht, dass die Aufnahme verwackelt. Ein Autofokus soll für scharfe Bilder sorgen, ein Digitalzoom war auf den Testgeräten nicht zu finden. Musikfreunde werden eine 3,5-mm-Klinkenbuche für Standardkopfhörer vermissen, die auch beim G1 schon fehlte.

Vodafone Magic
Vodafone Magic
Die übrigen technischen Daten des Magic ähneln weitgehend denen des G1: Das Magic funkt auf allen vier GSM-Frequenzen und beherrscht UMTS mit HSPA mit einem Downstream von maximal 7,2 MBit/s und einem Upstream von bis zu 2 MBit/s. Zudem unterstützt es WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.0. Auch Prozessor (Qualcomm MSM7201A, 528 MHz) und Speichergröße (192 MByte RAM) entsprechen der Leistung des G1.

Beide Modelle besitzen einen Micro-SD-Kartensteckplatz und hoffentlich lässt sich dieser beim Magic einfacher bedienen. Deutlich stärker ist dagegen der Akku im Magic. Bietet das G1 nur 1.150 mAh, so ist der Magic-Akku mit 1.360 mAh spezifiziert, was eine längere Akkulaufzeit verspricht.

In der zweiten Aprilhälfte 2009 will Vodafone das Android-Smartphone Magic auf den Markt bringen. Es wird dann vorerst nur in Schwarz angeboten. Obwohl die Produktbilder in Weiß gehalten sind, ist noch unklar, ob es das Gerät auch mit weißem Gehäuse geben wird. Zu Preisen ließ sich Vodafone noch keine Angaben entlocken. [von Yvonne Göpfert und Ingo Pakalski]

Nachtrag vom 23. Februar 2009, 14:41 Uhr:
Die Pressestelle von HTC wies darauf hin, dass es die Google-Zwangsbindung vom G1 beim Magic nicht geben wird. Während das G1 erst einsatzfähig ist, nachdem sich der Nutzer bei Google angemeldet hat, wird es diese Beschränkung beim Magic nicht mehr geben. Für die Nutzung von Google-Diensten wie Android Marketplace oder Google Mail ist dann aber eine Anmeldung bei Google erforderlich. Die betreffende Textstelle im Artikel wurde entsprechend korrigiert.

 Ersteindruck: Das Google-Handy Magic von Vodafone (Update)

eye home zur Startseite
mwi 06. Mär 2009

Tausche Ersatz-Auslöseknopf gegen G1 ...

jaycee74 04. Mär 2009

das g1 besitzt einen kameraauslöseknopf !

wm6 24. Feb 2009

Ich find da nichts so richtig, was gleich mit Kamerafunktion ist. Oder Gibts...

uk (Golem.de) 24. Feb 2009

Bevor es sich her noch weiter zum Bash-Thread entwickelt, wird der Thread einfach mal...

Gwendoline 24. Feb 2009

Unter http://Gwendoline24.de.be (gleicher Nick). Freue mich auf interessante Gespräche! .-)


Android Development / 24. Feb 2009

Android OS on more devices



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAP.DE Solutions GmbH, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  2. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  3. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. so etwas kommt raus

    tschaefer | 12:25

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    bk (Golem.de) | 12:19

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    SanderK | 12:18

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    sofries | 12:14

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    bk (Golem.de) | 12:09


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel