Abo
  • Services:
Anzeige

Wird der Citrix XenServer kostenlos?

Erweiterte Partnerschaft mit Microsoft erwartet

Gerüchten zufolge wird Citrix in der kommenden Woche kostenlose Lizenzen für seine Virtualisierungslösung XenServer anbieten. Außerdem wird erwartet, dass das Unternehmen seine Partnerschaft mit Microsoft auf den Virtualisierungsbereich ausdehnt.

Am 23. Februar 2009, im Vorfeld der VMworld Europe, wird Citrix seinen XenServer 5 kostenlos veröffentlichen. Das schreibt der Technikjournalist Steven Vaughn-Nichols in seinem Blog. Auch wenn der Xen-Hypervisor freie Software ist, wird der XenServer jedoch nicht Open Source, so Vaughn-Nichols. Die Software, die derzeit ab 900 US-Dollar pro Server kostet, soll jedoch komplett kostenlos erhältlich sein - unabhängig von der Anzahl der eingesetzten CPU-Sockel.

Anzeige

Geld mit Virtualisierung soll das Unternehmen künftig über eine Managementsoftware verdienen. Citrix Essentials for XenServer soll zwischen 1.500 und 5.000 US-Dollar pro Server kosten. Außerdem wird erwartet, dass Citrix seine langjährige Microsoft-Partnerschaft ausbaut und auch Microsofts Hypervisor Hyper-V unterstützt. Umgekehrt wird Microsoft in seiner System-Center-Software den XenServer unterstützen. Auch wird davon ausgegangen, dass die Linux-Anbieter Novell und Red Hat den XenServer sowie die Citrix Essentials unterstützen werden.

Larry Dignan, Chefredakteur von ZDnet, bestätigt das Gerücht in seinem Blog. Dort hat er auch gleich Teile der Präsentation veröffentlicht, die Citrix am 23. Februar halten will.


eye home zur Startseite
chris01 21. Feb 2009

Da XenServer Enterprise wahrscheinlich dann kostenlos wird mit XenCenter ist das für die...

proxmox 20. Feb 2009

Einfacher gehts kaum: Proxmox Virtual Enviroment (mit KVM und OpenVZ) - GPL http://pve...

myElrond 19. Feb 2009

Xen und VMWare in ihrer Performance zu vergleich ist aber nicht ganz fair, schliesslich...

LessMore 19. Feb 2009

Gemeint wird die Verteilung sein. Die Citrix Essentials Verkäufe werden sich zu 20% auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  2. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln
  3. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Schkopau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,00€
  2. 34,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 21:39

  2. Wäre eh nicht möglich ?

    senf.dazu | 21:38

  3. Re: habe es gestern getestet...

    mike_kaily | 21:38

  4. Re: Man darf gespannt sein...

    moepmoep | 21:34

  5. Re: Steht doch auf der Datenschutz-Seite von...

    xeneo23 | 21:32


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel