Abo
  • Services:

Wird der Citrix XenServer kostenlos?

Erweiterte Partnerschaft mit Microsoft erwartet

Gerüchten zufolge wird Citrix in der kommenden Woche kostenlose Lizenzen für seine Virtualisierungslösung XenServer anbieten. Außerdem wird erwartet, dass das Unternehmen seine Partnerschaft mit Microsoft auf den Virtualisierungsbereich ausdehnt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Am 23. Februar 2009, im Vorfeld der VMworld Europe, wird Citrix seinen XenServer 5 kostenlos veröffentlichen. Das schreibt der Technikjournalist Steven Vaughn-Nichols in seinem Blog. Auch wenn der Xen-Hypervisor freie Software ist, wird der XenServer jedoch nicht Open Source, so Vaughn-Nichols. Die Software, die derzeit ab 900 US-Dollar pro Server kostet, soll jedoch komplett kostenlos erhältlich sein - unabhängig von der Anzahl der eingesetzten CPU-Sockel.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. Bremer Bäder GmbH, Bremen

Geld mit Virtualisierung soll das Unternehmen künftig über eine Managementsoftware verdienen. Citrix Essentials for XenServer soll zwischen 1.500 und 5.000 US-Dollar pro Server kosten. Außerdem wird erwartet, dass Citrix seine langjährige Microsoft-Partnerschaft ausbaut und auch Microsofts Hypervisor Hyper-V unterstützt. Umgekehrt wird Microsoft in seiner System-Center-Software den XenServer unterstützen. Auch wird davon ausgegangen, dass die Linux-Anbieter Novell und Red Hat den XenServer sowie die Citrix Essentials unterstützen werden.

Larry Dignan, Chefredakteur von ZDnet, bestätigt das Gerücht in seinem Blog. Dort hat er auch gleich Teile der Präsentation veröffentlicht, die Citrix am 23. Februar halten will.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

chris01 21. Feb 2009

Da XenServer Enterprise wahrscheinlich dann kostenlos wird mit XenCenter ist das für die...

proxmox 20. Feb 2009

Einfacher gehts kaum: Proxmox Virtual Enviroment (mit KVM und OpenVZ) - GPL http://pve...

myElrond 19. Feb 2009

Xen und VMWare in ihrer Performance zu vergleich ist aber nicht ganz fair, schliesslich...

LessMore 19. Feb 2009

Gemeint wird die Verteilung sein. Die Citrix Essentials Verkäufe werden sich zu 20% auf...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /