• IT-Karriere:
  • Services:

Hewlett-Packard kürzt die Gehälter

Krise erwischt auch den weltgrößten PC-Hersteller

Hewlett-Packard, der weltgrößte PC-Hersteller, hat im letzten Quartal 13 Prozent seines Gewinns eingebüßt. Als Reaktion kündigte die Konzernführung die Kürzung der Gehälter der meisten Beschäftigen um 5 Prozent an. Auch das Topmanagement bekommt ein paar Millionen weniger.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Computerkonzern HP hat im ersten Quartal seines Finanzjahres einen Gewinnrückgang von 2,13 Milliarden US-Dollar auf 1,85 Milliarden US-Dollar hinnehmen müssen. Das Ergebnis lag unter den Schätzungen der Analysten. Der Umsatz stieg von 28,47 Milliarden US-Dollar auf 28,8 Milliarden US-Dollar. Die Gewinnmarge im Geschäftsbereich Drucker kletterte auf 18,5 Prozent, bei IT-Services lag die Marge bei 12,8 Prozent.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen

Konzernchef Mark Hurd erwartet, dass die Wirtschaftskrise für den Rest des Jahres 2009 anhält. Sein Festgehalt wird um 20 Prozent gesenkt, das gesamte Topmanagement bekommt Kürzungen zwischen 10 bis 15 Prozent zu spüren. Hurd hatte im Jahr 2008 insgesamt 42,5 Millionen US-Dollar von HP gezahlt bekommen. Bei seinem Eintritt in den Konzern im Jahr 2005 lag die Begrüßungsprämie bei insgesamt 20 Millionen US-Dollar. Die aktuelle Kürzung macht 290.000 US-Dollar weniger für Hurd aus.

Die circa 300.000 Beschäftigten erhalten 5 Prozent weniger. "Mein Ziel ist es, die Kraft dieser Organisation zu erhalten, aber wir müssen etwas tun, weil die Zahlen einfach nicht stimmen", heißt es in einem Rundschreiben an die Mitarbeiter. Im September 2008 hatte er nach der Übernahme von Electronic Data Systems (EDS) die Streichung von 24.700 Arbeitsplätzen angekündigt. 9.000 davon sind bereits umgesetzt.

Das Unternehmen senkte seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2009. Wenn die Lage sich bessere, könnten die Beschäftigten hoffen, die Kürzung durch eine Bonuszahlung auszugleichen. "Es gibt keine Garantien. Wenn das wirtschaftliche Umfeld noch schlechter wird, wenn der Abschwung länger dauert als wir erwarten und unsere Performance sinkt, werden wir eine Neubewertung durchführen müssen", kündigte Hurd weiter an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1.199,00€

Betatester 19. Feb 2009

Mal die Kirche im Dorf lassen. "Widerwärtig" mögen die damaligen Freislerschen Urteile...

funkymonkey 19. Feb 2009

wilkommen im zeitalter der gewinnmaximierung! früher hieß es: rohstoffe -> unternehmen...

Die_Garage_stinkt 19. Feb 2009

Es geht darum das der Gerwerkschatsbazillus bei HP und in der gesamt Branche um sich...

Andreas Heitmann 19. Feb 2009

Das ist doch eine Spirale abwärts. Sind die Löhne erstmal gekürzt, könnte es der Firma HP...

DASModell 19. Feb 2009

Das Bedingungslose Grundeinkommen ist DIE Antwort auf aktuelle sozialpolitische und...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /