Abo
  • Services:
Anzeige

Freenet führt sein DSL-Geschäft als "aufgegeben"

Mehr Umsatz, aber weniger Gewinn im Jahr 2008

Freenet meldet für das Jahr 2008 einen Umsatz von 2,87 Milliarden Euro, nach 1,69 Milliarden Euro 2007. Das Ergebnis ging zurück und das zum Verkauf stehende DSL-Geschäft führt Freenet bereits als "aufgegeben".

Zwar kann Freenet ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr ausweisen, das EBITDA (Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern) lag mit 207,1 Millionen Euro aber unter dem Wert des Vorjahres von 213,7 Millionen Euro. Wirklich vergleichbar sind die Zahlen aber nicht, denn 2008 nahm Freenet keine Aktivierung von Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten mehr vor.

Anzeige

Das zur Veräußerung stehende DSL-Geschäft und die bereits vor dem Bilanzstichtag veräußerte debitel Nederland B.V. werden in den Konzernzahlen als aufgegebene Geschäftsbereiche gemäß IFRS 5 ausgewiesen. Sie steuerten einen Verlust von 36,8 Millionen Euro zum Ergebnis bei.


eye home zur Startseite
Patrick1983 13. Aug 2009

Du scheinst es nicht kapiert zu haben oder? Freenet ist nicht gestroben , Freenet hat nur...

Patrick1983 13. Aug 2009

Auch wenn die Leitung von der DTAG ( Deutsche Telekm AG ) sind, dennoch liegt der Fehler...

Patrick1983 13. Aug 2009

Nein die müssen dir nicht bescheid geben auch der neue Provider muss es nicht. Es wird ja...

Patrick1983 13. Aug 2009

Man, man, man , immer diese Leute die was behaupten und wollen ohne wirklich Ahnung zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. BENTELER-Group, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ + 5,99€ Versand
  2. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Naiv

    Pldoom | 05:17

  2. Bitte löschen.

    Pldoom | 05:16

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 03:31

  4. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Maatze | 02:48

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    LinuxMcBook | 02:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel