Abo
  • IT-Karriere:

Geforce-Treiber 182.06 - mehr Leistung, weniger Abstürze

Volle Unterstüzung von OpenGL 3.0 auf Geforce-Serien 8, 9 und 200

Nvidias neue Geforce-Treiberversion 182.06 WHQL verspricht mehr Leistung in verschiedenen 3D-Spielen - insbesondere Spielern von "F.E.A.R. 2: Project Origin" empfiehlt der Hersteller das Treiberupdate. Außerdem wurde eine Absturzursache beseitigt, die Geforce-8800- und Geforce-9800-Nutzer betrifft.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Leistungszuwachs misst Nvidia im Vergleich mit dem vorherigen WHQL-Treiber 181.22, dem bereits einige Betaversionen folgten. Bei hohen Auflösungen mit aktivierter Kantenglättung soll die Treiberversion 182.06 ihre Vorzüge zeigen. Beim Horrorshooter "F.E.A.R. 2: Project Origin" verspricht Nvidia bis zu 10 Prozent mehr Leistung. Bei den auf der Source-Engine basierenden Shootern Half-Life 2 und Left 4 Dead sind es maximal 10 respektive 11 Prozent mehr. Race Driver: Grid soll ebenfalls bis zu 10 Prozent mehr Leistung zeigen, das Actionrollenspiel Fallout 3 bis zu 8 Prozent. Wie groß die Leistungssteigerung ist, hängt vom Grafikprozessor, der Systemkonfiguration und den Spieleinstellungen ab.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Geforce-Treiberversion 182.06 umfasst laut Nvidia auch eine volle OpenGL-.0-Unterstützung für Grafikprozessoren der Geforce-Serien 8, 9 und 200. Bei der Installation der Treiber wird auch die Physik-Beschleunigung PhysX in der aktuellen Version 9.09.0203 eingespielt.

Nvidia hat zudem laut Beschreibung eine Ursache für Windows-Systemabstürze beseitigt, die in Verbindung mit Geforce 9800 GTX/GX2/GT/GTX+ und Geforce 8800 GTS/GT/GS beim Wechsel zwischen Performancestufen auftreten konnten. Als eine der Beschränkungen des Geforce-Treibers 182.06 gibt Nvidia an, dass SLI-Antialiasing nicht unterstützt wird.

Der Geforce-Treiber 182.06 findet sich für die verschiedenen Windows-XP- und Windows-Vista-Versionen zum Download auf Nvidia.de.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 58,99€
  3. 169,90€ + Versand

Anarcho 20. Feb 2009

Hat wohl eher einen Brainlimiter an...

Guru 19. Feb 2009

für Alte Türken Interface bzw. Alte Muell Devices.

>> 19. Feb 2009

.. volle OpenGL-.0-Unterstützung .. Wird aber auch langsam Zeit, dass NV die Version 0.0...

NX7900GS 19. Feb 2009

ok hatt sich erledigt. :)


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /