Deutschlands Datenschützer gegen BSI-Gesetz

Kritiker befürchten auswuchernde Überwachung des Surfverhaltens der Nutzer

Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat eine Gesetzänderung kritisiert, die die IT-Sicherheitsbehörde BSI ermächtigt, die gesamte Sprach- und Datenkommunikation aller Unternehmen und Bürger mit Bundesbehörden zu überwachen, um damit Sicherheitsrisiken zu begegnen. Zu befürchten sei, dass private Anbieter mit derselben Begründung das Surfverhalten der Nutzer umfassend registrieren würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kritik am Gesetzentwurf der Bundesregierung zur "Stärkung der Sicherheit in der Informationstechnik des Bundes" (BSI-Gesetz) wächst. Am 18. Februar 2009 haben die Datenschutzbeauftragten der Länder zusammen mit Bundesdatenschützer Peter Schaar in einer einstimmig angenommenen Entschließung ihre Bedenken an der Vorlage angemeldet. Neben den zusätzlichen Überwachungsbefugnissen für das BSI sei zu befürchten, dass die Änderung des Telemediengesetzes auch privaten Anbietern die Möglichkeit einer umfassenden Protokollierung des Surfverhaltens ihrer Nutzer erlaube, da die Begründung weit auslegbar sei.

Stellenmarkt
  1. Duales Studium Softwaretechnologie im Bereich Slicing 1
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Dautphetal-Buchenau
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) ERP System
    SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Das BSI soll erheblich stärker als bisher E-Mails von Bürgern nach Schadprogrammen durchsuchen, den Zugriff auf Server mit Malware blockieren und die Protokolldateien der Bundesnetze auswerten können.

Kritisch sei zudem die Möglichkeit zur Übermittlung der Daten an die Strafverfolgungsbehörden zu bewerten, auch wenn die Delikte nicht erheblich seien. Die Entscheidungshoheit darüber behalte sich das Bundesinnenministerium selbst vor.

"Der Gesetzentwurf ist unausgewogen und deshalb dringend verbesserungsbedürftig. Wir hoffen, dass unsere Argumente bei den jetzt anstehenden Beratungen im Bundesrat und Bundestag berücksichtigt werden", sagte Schaar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

nf1n1ty 19. Feb 2009

Man beachte auch, dass die Industrie in Ministerien sitzt und Gesetzestexte mitverfasst...

P. L. 19. Feb 2009

Die Radiosendungen der BBC waren in Deutschland auch mal illegale Inhalte. Falls das "D...

dumdiblubb 19. Feb 2009

vorallem...wer von denen, die bei einer solchen Aussage wirklich ernst zu nehmen wären...

sklave 24589374 19. Feb 2009

... oder mal zu überprüfen ob Aussagen überhaupt Wahrheitsgehalt haben ^^

sklave 345u78 19. Feb 2009

...ein wenig später dann gefolgt von: "Wollte ihr in die Matrix?" JAAAAA ^^



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /