Abo
  • IT-Karriere:

Web, Filehosting und Streaming laufen P2P den Rang ab

BitTorrent wickelt mehr Traffic ab als HTTP

Der Anteil von P2P am gesamten Internettraffic hat abgenommen, dennoch wird über Peer-to-Peer-System weiterhin der meiste Datenverkehr abgewickelt. Das geht aus der aktuellen Internetstudie des Internet-Traffic-Management-Anbieters Ipoque hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Machte P2P-Traffice 2007 noch rund 69 Prozent des deutschen Internettraffics aus, sind es aktuell nur noch 53 Prozent. BitTorrent ist noch immer die Nummer eins unter den über 100 untersuchten Protokollen, HTTP liegt an zweiter Stelle. Deutlich gesunken im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil von eDonkey am P2P, belegt die Internetstudie von Ipoque. Das sogenannte Filehosting wird derweil immer beliebter und hat stark zugenommen. Auch Streaming gewinnt weiterhin Anteile am Gesamtverkehr.

Stellenmarkt
  1. se commerce GmbH, Gersthofen
  2. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar

Ipoque konnte nach eigenen Angaben die Qualität und Aussagekraft der Studie im Vergleich zu vorangegangenen Jahren deutlich erhöhen, da ausreichend Daten von Kunden auf vier Kontinenten zur Verfügung standen. Der Anbieter für Internet Traffic Management wertete dazu rund 1,3 Petabyte Internetverkehr aus.

Die Ipoque-Internetstudie 2008/2009 steht unter ipoque.com zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

redwolf 20. Feb 2009

Gut das sich in dem Bereich der Uploadhoster eine neue kommerziell ausgerichtete Lobby...

scrat 19. Feb 2009

^^ bitte einweisen


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /