Abo
  • Services:

Nintendo DSi ab 5. April in den USA

Europatermin weiterhin unbekannt

Das Spielehandheld Nintendo DSi kommt am 5. April 2009 in den USA auf den Markt. Mit zwei Kameras, einem SD-Card-Slot sowie größeren Displays unterscheidet sich der Nintendo DSi deutlich von seinem Vorgänger. Alte DS-Spiele werden aber weiterhin funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo DSi
Nintendo DSi
Am 5. April 2009 veröffentlicht Nintendo den bisher nur in Japan eingeführten Nintendo DSi auch in den USA. Das neue Handheld erlaubt es dem Nutzer, nicht nur zu spielen, sondern auch Musik zu hören und sich im Internet sicher zu bewegen. Eine WPA-Unterstützung gehört dazu. Alte Spiele können WPA jedoch nicht nutzen.

 

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Bis auf sehr wenige Module lassen sich auch weiterhin Nintendo-DS-Spiele auf dem DSi spielen. Ausnahmen bleiben Spiele oder Anwendungen, die den Modulschacht des Gameboy Advance benutzen. Dazu gehören etwa Guitar Hero und der Opera-Browser für Nintendos DS. Der Opera-Browser kann aber direkt auf dem neuen Spielehandheld installiert werden. Ein eigener Downloadshop macht es möglich; für die japanische Version des DSi stand der Browser dort kostenlos zur Verfügung.

Durch den weggefallenen Gameboy-Advance-Schacht ist es zudem nicht mehr möglich, alte Gameboy-Advance-Spiele zu spielen. Es ist anzunehmen, dass zumindest die bekanntesten Titel später über den Downloadshop verfügbar sein werden.

Nintendo DSi
Nintendo DSi
Nintendos DSi bringt erstmals auch einen Regionalcode mit. Auswirkungen hat das allerdings nur auf neue DSi-Spiele. DS-Spiele werden weiterhin ohne Regionalcode auf allen Handhelds laufen, unabhängig davon, für welchen Markt sie gedacht sind.

In den USA soll das Nintendo DSi ab dem 5. April 2009 in den Läden zu haben sein. Das Spielehandheld soll dort 169 US-Dollar kosten. Umgerechnet sind das etwa 135 Euro, allerdings ohne hiesige Steuerabgaben. Zu einem Europatermin wollte sich Nintendo Deutschland noch nicht äußern. Eine Ankündigung wird für morgen erwartet.

Weitere Informationen zum Spielehandheld finden sich im Test des japanischen Nintendo DSi.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. (-10%) 35,99€
  3. 19,99€
  4. 30,99€

pad81 26. Mär 2009

Stimmt, man kann dem Preis beim fallen zusehen. Bei Mediamarkt z.Zt. im Angebot für...

spanther 20. Feb 2009

OMG nein um gottes willen nein xD Das Ding war der Grund warum ich mir damals keinen...

spanther 19. Feb 2009

Schlecht getrollt :P Werde dir der Tatsache bewusst, das sogut wie jedes Handy ein noch...

meph_13 19. Feb 2009

Ich hab nix gegen Linux, aber dein Spieleangebot ist mir etwas zu pinguinlastig.

IT-Auskenner 18. Feb 2009

Das ist nur zur hälfte korrekt. Der andere schlaue Schachzug von Nintendo war, ZETA als...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /