RAW-Nachrüstung für Canon PowerShot SX1 IS

Canon ermöglicht der PowerShot SX1 IS Rohdatenaufnahmen

Die Canon PowerShot SX1 IS wird von Canon mit einem zusätzlichen Rohdatenmodus ausgestattet, teilte das Unternehmen mit. Damit können verlustfreie Bildaufnahmen gemacht und später am Rechner bearbeitet werden. Bislang konnte die SX 1 IS nur Fotos im verlustbehafteten JPEG-Format aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das erforderliche Firmwareupdate soll ab Mitte März 2009 kostenlos zum Download angeboten werden. Das Rohdatenformat ermöglicht die problemlose Änderung zahlreicher Parameter. Mit der geeigneten Bildbearbeitungssoftware können Weißabgleich, Farbsättigung, Kontrast und Schärfe nachträglich problemlos geändert werden.

Stellenmarkt
  1. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Netzwerktechnik
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Canon bietet den Besitzern einer PowerShot SX1 IS neben dem Firmwareupdate auch noch die passende Raw-Bearbeitungssoftware Canon Software Digital Photo Professional kostenlos zum Download an.

Die SX1 IS ist Canons erste Bridgekamera mit CMOS-Sensor. Seine Auflösung liegt bei 10 Megapixeln. Das 20fach-Zoom deckt einen Brennweitenbereich von 28 bis 560 mm (KB) ab. Die SX 1 IS nimmt außerdem Videos mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und kann bei voller Standbildauflösung vier Bilder pro Sekunde schießen. Der Fotoapparat kam erst im Dezember 2008 für rund 570 Euro auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ray 19. Feb 2009

Ganz einfach, damit die kleineren Kameras nicht mit den großen konkurrieren. Das nennt...

Kamera Tester 18. Feb 2009

... weil zwar die Zoom-Möglichkeiten überragend sind, die Bildqualität hingegen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /