Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft will Experten für 3D-Gestensteuerung kaufen

Rund 35 Millionen US-Dollar für 3DV Systems aus Israel sind geboten

Laut Informationen zweier renommierter israelischer Tageszeitungen will Microsoft das Unternehmen 3DV Systems, einen Hersteller von Virtual-Reality-Kameras, kaufen. Die ZCam fängt 3D-Bilder ein und erlaubt dem Anwender die Nutzung von Gestenerkennung, um Videospiele mit Hand- und Körperbewegungen zu steuern, genauer als es mit der EyeToy-Kamera für die Playstation 2 und 3 möglich ist und ohne ein Wiimote-ähnliches Eingabegerät nutzen zu müssen.

Microsoft verhandelt mit den Eignern des israelischen Start-ups 3DV Systems, das mit der ZCam (früher Z-Sense) ein Produkt für Computergames anbietet. Das berichten die israelischen Tageszeitungen Globes und Haaretz. Danach seien in Verhandlungen 30 bis 40 Millionen US-Dollar auf dem Tisch.

Anzeige

3DV wurde 1996 von der Rafael Development Corporation (RDC) gegründet, ein Gemeinschaftsunternehmen von Elron Electronic Industries (IDB Group) und Rafael Advanced Defense Systems, das Rafaels Patente auf elektrooptische Raketentechnologie vermarkten sollte. 3DV Systems hat dazu 38,6 Millionen Risikokapital eingesammelt. Mehrheitseigner ist Elron, weitere Anteile halten die Venture-Capital-Fonds Pitango, Kleiner Perkins Caufield & Byers und RDC Rafael Development.

Elron und Microsoft haben den Bericht bisher offiziell nicht kommentiert. Moshe Lichtman, Microsoft Vice President und Chef der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Israel, hatte kürzlich erklärt, dass der Konzern am Zukauf visueller Technik für den Bereich Medien und Unterhaltung interessiert sei.

Mit der ZCam will 3DV Systems eine der ersten preisgünstigen 3D-Kameras anbieten, die das Agieren in Computerspielen mittels Hand- und Körperbewegungen erlaubt. Die sogenannte Time-of-flight-Technologie basiert auf ausgesandten Infrarotstrahlen, die Entfernungen messen und damit zusätzliche Daten zum normalen Kamerabild liefern. Laut Hersteller sollen mit der ZCam, die 1,3-Megapixel-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde liefere, Bewegung bis in den Bereich von 0,4 Zoll messbar sein.

In Videokonferenzen erlaubt die ZCam das Einblenden eines beliebigen Hintergrunds, wie einen Flugplatz oder ein Büro. Im April 2008 wurde ein Second-Life-Interface basierend auf der ZCam vorgestellt, was die New York Times als 'Ankunft des Holodecks' feierte.


eye home zur Startseite
solar22 21. Feb 2009

Alle 3 Trolle....ab in die Wuthöhle :o)

solar22 21. Feb 2009

Und genau das ist das, was mich an MS nervt. Sie kaufen sich Ihr können, anstatt selbst...

blork42 19. Feb 2009

und Penis rausholen ... auf youporn wechseln :-D

.02 Cents 18. Feb 2009

Eine Software die meine Gesten steuert ... na das ist ja die ultimative Sitkom .... nicht...

asdfghjklöä 18. Feb 2009

... tut mir jetzt schon leid.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Travian Games GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Hexagon Geosystems Services AT GmbH, Dornbirn (Österreich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    DreiChinesenMit... | 18:51

  2. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Bitfuchs | 18:50

  3. Gut so

    Shik3i | 18:50

  4. Re: Finde ich gut

    RipClaw | 18:44

  5. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD...

    Lasse Bierstrom | 18:42


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel