• IT-Karriere:
  • Services:

Fritzing hilft beim Rapid Prototyping

Software aus Berlin zum Entwerfen von Schaltkreisen

Die Open-Source-Initiative Fritzing hat vor wenigen Tagen eine neue Betaversion ihrer gleichnamigen Software veröffentlicht. Das Programm ist für Designer und Künstler gedacht, die elektronische Geräte entwerfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rapid Prototyping sind Verfahren, mit denen sich Musterbauteile schnell und einfach herstellen lassen. Ursprünglich wurde Rapid Prototyping vor allem in Unternehmen und Forschungsinstitutionen genutzt. Doch inzwischen will eine wachsende Gemeinde von Selbermachaktivisten wie Bre Pettis diese Verfahren auch für Privatleute zugänglich machen.

Fritzing - die virtuelle Steckplatine
Fritzing - die virtuelle Steckplatine
Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach

Ein wichtiges Element für Rapid Prototyping ist Software, mit der ein Nutzer seine Ideen in Designs übertragen kann. Eine solche Software für das Herstellen elektronischer Geräte ist Fritzing. Das Programm hat eine grafische Oberfläche, die wie eine Steckplatine aussieht. Darauf können die Designer ihre Schaltungen nach Wunsch kreieren. Aus den auf der virtuellen Steckplatine entworfenen Layouts können dann Leiterplatten hergestellt werden.

Die Initiative, die im August 2007 an der Fachhochschule Potsdam gegründet wurde, unterhält daneben auch eine Website, auf der Nutzer Anleitungen und Anregungen finden, auf der sie aber auch ihre Projekte vorstellen und sich mit anderen darüber austauschen können. Die Entwicklung einer solchen Community durch Websites sowie durch Workshops bezeichnet die Initiative als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit.

Die Software steht für die Betriebssysteme Windows, MacOS X sowie Linux-Versionen (32- und 64-Bit-Version) kostenlos zum Herunterladen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 



Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

rat 04. Apr 2009

Eine einfache Erklärung, worum es bei Fritzing geht habe ich hier gefunden. Daraus ist...

r2d2 19. Feb 2009

du solltest vllt besser häufiger unter menschen gehen ...

die qualle 18. Feb 2009

freunde der elektronischen schaltkreise und lehmgeborenen existenzen... ich hätte euch...

Noch ne Frage 17. Feb 2009

Amphetamine?


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /