MobileTouch FlexPad: Handy mit Touchpad-Tastatur

Synaptics-Technik bei Geräteherstellern nicht gefragt

Ende 2006 stellte Synaptics das MobileTouch FlexPad vor. Diese Handytastatur ist zugleich ein Touchpad, um darauf zu malen oder mit einem Fingerstrich zwischen Bildern zu wechseln. Lediglich Pantech hat die Technik bislang in seine Geräte integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mehrzahl der Handyhersteller hält offenbar nicht viel von Synaptics' MobileTouch FlexPad. Auch auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona wurde dieses Jahr kein neues Mobiltelefon mit dieser Technik vorgestellt, obwohl es die Bedienung von Mobiltelefonen vereinfacht.

 

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Auf dem PG2800 von Pantech wird die Technik bereits eingesetzt, so dass einige wenige Kunden in den Genuss dieser Technik kamen. Das Mobiltelefon mit Klappmechanismus besitzt auf den ersten Blick eine gewöhnliche Handytastatur, die aber eben auch als Touchpad nutzbar ist. Buchstaben können daraufgemalt werden, die dann von der integrierten Handschriftenerkennung in digitalen Text gewandelt werden.

Zudem wurde das MobileTouch FlexPad in der Software zur Fotoanzeige implementiert. Mit einem Fingerwisch über die Tastatur blättert der Nutzer bequem in den Fotos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Scooter
Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
Artikel
  1. Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
    Vidme
    Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

    Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Datenbank: Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update
    Datenbank
    Facebook braucht schon Jahre für MySQL-Update

    Das Update von MySQL 5.6 auf das aktuelle 8.0 laufe bei Facebook wegen vieler Probleme schon seit "einigen Jahren" und ist noch nicht fertig.

blind 17. Feb 2009

Ähhhh... Ich fasse es nicht. Das meinst Du nicht ernst, oder? Bitte, bitte, das hast Du...

59807314598723 17. Feb 2009

...die gleiche Technik nutzen wie in Laptops? D.h. ein bedrucktes oder besser geschütztes...

mAsTeR oF dEsAsTeR 17. Feb 2009

Ich finds auch geil, so wie du beschrieben hast, schön dünn und halbwegs gut aussehen und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /