Abo
  • Services:

Spieletest: House Of The Dead Overkill - Zombies auf der Wii

Spaßiger Lightgun-Ausflug mit B-Movie-Charme

Zombieabschüsse im Sekundentakt, Unmengen von Blut, derber Humor: "House Of The Dead Overkill" ist sicherlich nicht die Art von Spiel, die den Ruf von Nintendos Wii als Familienkonsole festigen wird. Freunde von unkomplizierten Lightgun-Shootern dürfen sich dafür auf Spielhallenatmosphäre fürs Wohnzimmer freuen.

Artikel veröffentlicht am ,

House of the Dead: Overkill (Wii)
House of the Dead: Overkill (Wii)
Segas House Of The Dead Overkill erfüllt durchgängig all die Klischees, die normalerweise mit Lightgun-Shootern in Verbindung gebracht werden. Das Spielprinzip etwa ist so einfach, wie es nur sein kann - beständig mit der Wiimote auf die Mutantenhorden zielen und sie per Druck auf den B-Knopf ins endgültige Jenseits befördern. Die Story ist ebenso sinnlos wie für den Spielspaß unnötig. Und von spielerischer Abwechslung, Rätseln oder Abzweigungen ist hier natürlich weit und breit nichts zu sehen.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. Lidl Digital, Leingarten

House of the Dead Overkill
House of the Dead Overkill
Spaß macht Overkill trotzdem. Und zwar deutlich mehr als die meisten Lightgun-Shooter, die bisher für Heimkonsolen zu haben waren. Das liegt vor allem daran, mit wie viel Liebe zum Detail die Entwickler von Headstrong Games gearbeitet haben. Die Präsentation etwa ist ein Mix aus B-Movie-Thrash und solchen Leinwandklassikern wie From Dusk Till Dawn oder Planet Terror: völlig überzogen, gespickt mit derbem Humor und witzigen Sprüchen, und technisch zwar nicht am äußersten Limit, aber durchaus detailreich und sympathisch eigenständig. Auch die Bedienung per Wiimote - wer den Zapper besitzt, kann den hier natürlich perfekt einsetzen - entpuppt sich als sehr bequem.

House of the Dead Overkill
House of the Dead Overkill
Zudem wurde ein bisschen Abwechslung eingebaut, um die etwa drei bis vier Stunden Ballerspaß unterhaltsam zu gestalten und den Spieler die gesamte Zeit bei der Stange zu halten - Overkill ist nicht nur etwas für die Ballerpause zwischendurch, sondern ein vollwertiges Spiel. So gibt es diverse Waffen zum Aufsammeln, Medikits sowie mehrere Bossgegner, die zwar meist recht einfach zu durchschauen sind, aber dennoch eine gewisse Herausforderung darstellen.

Trotzdem präsentiert sich Overkill recht einsteigerfreundlich für einen Titel dieser Art: Nachgeladen wird einfach per Wiimote-Schütteln und Continues sind nahezu unbegrenzt verfügbar. Erst der später freigespielte Director's Cut ist dann so schwierig, wie erfahrene Spielhallenbesucher es von der House-Of-The-Dead-Reihe gewohnt sind.

House Of The Dead Overkill hat bisher von der USK keine Freigabe erhalten und ist somit nicht offiziell in Deutschland erhältlich. Die Mengen an Blut sind durchaus gewaltig und die Wahrscheinlichkeit für eine Verweigerung einer Alterskennzeichnung ebenfalls hoch. Dennoch ist das Spiel derart offensichtlich als Parodie angelegt, dass eine Veröffentlichung hierzulande durchaus im Rahmen des Möglichen liegen sollte.

Fazit:
House Of The Dead Overkill ist ein klassischer Lightgun-Shooter mit all den Vorzügen und Mängeln, die solche Titel auszeichnen - und ist trotzdem dazu angetan, den schießfreudigen Wii-Beistzer ein paar Stunden kontinuierlich an die Konsole zu fesseln. Die abgedrehte Präsentation, die eingängige Bedienung und die überzogene Atmosphäre beweisen eindrucksvoll, dass auch in diesem Genre noch durchaus empfehlenswerte Veröffentlichungen möglich sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

DER GORF 19. Feb 2009

Die haben ja auch keinen Wiederspielwert ^^

nixplanner 18. Feb 2009

Die selbe "großartige" Kalibrierung, wie bei Resident Evil UC?

zy 17. Feb 2009

Nintendo Wii für gedankenlose Abende mit ebensolchen Gästen Xbox (NICHT 360!) für 50...

StarNoX 17. Feb 2009

inselberg 17. Feb 2009

-- und geh stattdessen deinen Linux-Kernel compilieren. xD ... wenn dus erfunden hast...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /