Abo
  • Services:

Spieletest: House Of The Dead Overkill - Zombies auf der Wii

Spaßiger Lightgun-Ausflug mit B-Movie-Charme

Zombieabschüsse im Sekundentakt, Unmengen von Blut, derber Humor: "House Of The Dead Overkill" ist sicherlich nicht die Art von Spiel, die den Ruf von Nintendos Wii als Familienkonsole festigen wird. Freunde von unkomplizierten Lightgun-Shootern dürfen sich dafür auf Spielhallenatmosphäre fürs Wohnzimmer freuen.

Artikel veröffentlicht am ,

House of the Dead: Overkill (Wii)
House of the Dead: Overkill (Wii)
Segas House Of The Dead Overkill erfüllt durchgängig all die Klischees, die normalerweise mit Lightgun-Shootern in Verbindung gebracht werden. Das Spielprinzip etwa ist so einfach, wie es nur sein kann - beständig mit der Wiimote auf die Mutantenhorden zielen und sie per Druck auf den B-Knopf ins endgültige Jenseits befördern. Die Story ist ebenso sinnlos wie für den Spielspaß unnötig. Und von spielerischer Abwechslung, Rätseln oder Abzweigungen ist hier natürlich weit und breit nichts zu sehen.

 

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. Stadtwerke München GmbH, München

House of the Dead Overkill
House of the Dead Overkill
Spaß macht Overkill trotzdem. Und zwar deutlich mehr als die meisten Lightgun-Shooter, die bisher für Heimkonsolen zu haben waren. Das liegt vor allem daran, mit wie viel Liebe zum Detail die Entwickler von Headstrong Games gearbeitet haben. Die Präsentation etwa ist ein Mix aus B-Movie-Thrash und solchen Leinwandklassikern wie From Dusk Till Dawn oder Planet Terror: völlig überzogen, gespickt mit derbem Humor und witzigen Sprüchen, und technisch zwar nicht am äußersten Limit, aber durchaus detailreich und sympathisch eigenständig. Auch die Bedienung per Wiimote - wer den Zapper besitzt, kann den hier natürlich perfekt einsetzen - entpuppt sich als sehr bequem.

House of the Dead Overkill
House of the Dead Overkill
Zudem wurde ein bisschen Abwechslung eingebaut, um die etwa drei bis vier Stunden Ballerspaß unterhaltsam zu gestalten und den Spieler die gesamte Zeit bei der Stange zu halten - Overkill ist nicht nur etwas für die Ballerpause zwischendurch, sondern ein vollwertiges Spiel. So gibt es diverse Waffen zum Aufsammeln, Medikits sowie mehrere Bossgegner, die zwar meist recht einfach zu durchschauen sind, aber dennoch eine gewisse Herausforderung darstellen.

Trotzdem präsentiert sich Overkill recht einsteigerfreundlich für einen Titel dieser Art: Nachgeladen wird einfach per Wiimote-Schütteln und Continues sind nahezu unbegrenzt verfügbar. Erst der später freigespielte Director's Cut ist dann so schwierig, wie erfahrene Spielhallenbesucher es von der House-Of-The-Dead-Reihe gewohnt sind.

House Of The Dead Overkill hat bisher von der USK keine Freigabe erhalten und ist somit nicht offiziell in Deutschland erhältlich. Die Mengen an Blut sind durchaus gewaltig und die Wahrscheinlichkeit für eine Verweigerung einer Alterskennzeichnung ebenfalls hoch. Dennoch ist das Spiel derart offensichtlich als Parodie angelegt, dass eine Veröffentlichung hierzulande durchaus im Rahmen des Möglichen liegen sollte.

Fazit:
House Of The Dead Overkill ist ein klassischer Lightgun-Shooter mit all den Vorzügen und Mängeln, die solche Titel auszeichnen - und ist trotzdem dazu angetan, den schießfreudigen Wii-Beistzer ein paar Stunden kontinuierlich an die Konsole zu fesseln. Die abgedrehte Präsentation, die eingängige Bedienung und die überzogene Atmosphäre beweisen eindrucksvoll, dass auch in diesem Genre noch durchaus empfehlenswerte Veröffentlichungen möglich sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. 119,90€

DER GORF 19. Feb 2009

Die haben ja auch keinen Wiederspielwert ^^

nixplanner 18. Feb 2009

Die selbe "großartige" Kalibrierung, wie bei Resident Evil UC?

zy 17. Feb 2009

Nintendo Wii für gedankenlose Abende mit ebensolchen Gästen Xbox (NICHT 360!) für 50...

StarNoX 17. Feb 2009

inselberg 17. Feb 2009

-- und geh stattdessen deinen Linux-Kernel compilieren. xD ... wenn dus erfunden hast...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /