Europa: Netbooks erobern 30 Prozent des Marktes

3,6 Millionen Mininotebooks im vierten Quartal verkauft

Im Wirtschaftsraum Europa, Middle East (Naher Osten) und Africa (Afrika) war die Dynamik der Netbooks auch im letzten Quartal 2008 ungebrochen. 3,6 Millionen Geräte wurden verkauft und damit 30 Prozent des Endkundenmarktes abgedeckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die preisgünstigen Netbooks setzen ihren Siegeszug im vierten Quartal 2008 fort. Das ergab eine Studie des Marktforschungsunternehmens IDC über den Wirtschaftsraum EMEA. Die Gerätegattung eroberte 20 Prozent des Gesamtmarktes für mobile Computer und 30 Prozent des Privatkundenmarktes. "Wie erwartet waren Mininotebooks eines der gefragtesten Produkte der Weihnachtssaison, speziell in Westeuropa, wo über 80 Prozent des Umsatzes der EMEA-Region generiert werden", sagte Eszter Morvay, Research Manager bei IDC. Derzeit gebe es mehr als 50 Anbieter. Auch Paketangebote der Mobilfunkbetreiber spielten eine wichtige Rolle bei der Verbreitung des Netbooks.

Stellenmarkt
  1. Programmierer:in / Entwickler:in (Citizen Developer) (m/w/d)
    STRABAG AG, Hannover
  2. Teamleiter Lösungen Justiz (w/m/d)
    Dataport, Altenholz/Kiel, Hamburg
Detailsuche

Acer (30,3 Prozent) liegt mit seinem Aspire One, das im Juni 2008 an den Start ging, ganz vorne im Rennen. Neben dem Einzelhandel schloss das taiwanische Computerunternehmen auch Lieferverträge mit den Mobilfunkbetreibern Phone House (Großbritannien), der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile, Telecom Italia Mobile (TIM) und dem portugiesischen Telekom-Unternehmen Telecomunicações Móveis Nacionais (TMN).

Asus verteidigte mit 28 Prozent seine Schlüsselposition und hat mit seiner Eee-PC-Produktlinie das breiteste Angebot. Eee-PCs mit Mobilfunkverträgen nahmen unter anderem SFR in Frankreich und TIM in Italien ins Angebot.

Hewlett-Packard übernahm mit dem Start seines Compaq Mini 700 im Dezember 2008 den dritten Rang für Mininotebooks in EMEA. Auch das HP 2133 erfreute sich starker Nachfrage und wurde von den Mobilfunkbetreibern Bouygues (Frankreich), Cosmote (Griechenland), Elisa (Finnland) und Mobistar (Belgien) eingekauft.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Samsung landete mit 6,4 Prozent auf dem vierten Rang, Dell mit 4,3 Prozent auf Platz 5. Inmitten der laufenden globalen Rezession erwartet IDC eine anhaltende Dynamik des Mini-Notebook-Marktes in den kommenden Quartalen und ein robustes zweistelliges Wachstum im Jahr 2009.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Leberwurst 19. Feb 2009

@ Siga : Kein Ausgabegerät ?? TV-Gerät zum Arbeiten ? Du beschreibst eher ne...

cnewton 18. Feb 2009

Und damit hast Du den wichtigsten Aspekt dieser Aufteilung getroffen, nämlich die...

regnis 17. Feb 2009

Ich finde es gut, dass Anwender plötzlich erkennen zu scheinen, dass Taktrate nicht alles...

Andreas Heitmann 17. Feb 2009

Wer sowas ernst nimmt, hat die Welt nicht verstanden ;-)))



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /