Abo
  • IT-Karriere:

Ubuntu für HP-Server

Canonical und HP arbeiten zusammen

Ubuntu-Anbieter Canonical und Serverhersteller Hewlett-Packard arbeiten gemeinsam daran, die Linux-Distribution für Proliant-Server zu zertifizieren. HP wird Ubuntu offiziell als Betriebssystem für die Servermodelle unterstützen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ubuntu soll für die Proliant-Server von HP zertifiziert werden. Ist diese Zertifizierung abgeschlossen, wird HP die Linux-Distribution offiziell unterstützen. Dies zeige, dass HP die zunehmende Bedeutung von Ubuntu erkannt habe, heißt es dazu im Canonical-Blog. Weitere Details sollen in den kommenden Monaten folgen. Ob sich die Zertifizierung nur auf die LTS-Variante der Ubuntu Server Edition bezieht, ist noch nicht bekannt, aber wahrscheinlich. Die LTS-Versionen unterstützt Canonical fünf Jahre auf dem Server. Normale Versionen werden nur 18 Monate unterstützt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 34,99€
  4. 4,99€

ölkölkkjswdasda... 18. Feb 2009

Alter, es geht hier um UBUNTU (muss jetzt auch mal caps nutzen). So und jetzt geh spielen.

Coldzero 18. Feb 2009

SAGT NICHT IMMER LINUX LINUX LINUX! Linux ist ein kleiner begriff! benutzt gefälligst den...

Coldzero 18. Feb 2009

Linux ist zu allgemein... benutze mal den begriff UNIX-Systeme! depp -.-

Nepp 17. Feb 2009

Wieso wird Gobuntu eingestellt. Normalerweise müsste man doch eher noch 4 Ubuntu...

Graf Fiti 17. Feb 2009

Danke für den Tipp. Warum zum Geier ist das nicht in der üblichen Softwareliste enthalten?


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /