Abo
  • Services:

NetBSD soll auf den Desktop

Projekt will Installation vereinfachen

Ein neues Projekt will es einfacher machen, NetBSD auf Desktopcomputern einzurichten. Vor allem die Zeit, um ein Desktopsystem einzurichten, wollen die Beteiligten reduzieren und suchen dafür noch nach Hilfe.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der erste Eindruck, den Nutzer von NetBSD erhalten, sei nicht gerade gut, schreiben Andrew Doran und Jared D. McNeill in ihrer Projektankündigung. Dies mache sich besonders bemerkbar, wenn Nutzer von Windows, Mac oder Linux kämen. Der Installer stelle zu viele detaillierte Fragen und sei nicht intuitiv zu bedienen. Habe ein neuer Nutzer sich zur Installation durchgerungen, so erhalte er nur eine Textkonsole und eine Menge nützlicher, aber ungewohnter Werkzeuge.

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart

Erfahrene Nutzer könnten dann beginnen, ihre Desktopumgebung einzurichten und typische Anwendungen wie einen Webbrowser und eine Textverarbeitung zu installieren. Aber: Dafür müssten mehrere Stunden Arbeit investiert werden, so Doran und McNeill. Daher wollen sie sich dieses Problems annehmen. Ihr Ziel: NetBSD soll sich auf einem modernen x86-Computer in weniger als 15 Minuten installieren lassen und dabei nicht zu viele Fragen stellen.

Die beiden haben ein Wiki und eine Mailingliste eingerichtet und suchen noch nach helfenden Händen. Im Wiki listen sie auch nähere Details auf. So wollen sie beispielsweise ein Desktoppaket erstellen, das Gnome als Oberfläche sowie verschiedene Anwendungen installiert. Dazu zählen Firefox, Gimp, Pidgin und Wine. Auch gängige Schriftarten sollen so direkt eingerichtet werden. Später wollen sie sich Themen wie der Energieverwaltung und der Netzwerkeinrichtung über GUI-Werkzeuge widmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 242,99€ (Bestpreis!)
  2. 175,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  4. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)

Der Kaiser! 23. Feb 2009

Und was soll mir das jetzt sagen?

Daniel... 23. Feb 2009

Nein, am besten wärs das OS würde direkt ins YouTub booten. Bloß kein Text. Den könnte...

Hirnlose... 23. Feb 2009

NetBSD läuft hier seit bald einem Jahrzehnt auf dem Desktop. Ist sicher nichts für...

Der Kaiser! 23. Feb 2009

PC-BSD http://www.pcbsd.org/ DesktopBSD http://desktopbsd.net/

Der Kaiser! 23. Feb 2009

Tja. Bei mir hängt sich die CD beim Boot auf: Kernel-Trap. Auch kacke: Für die...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /