Abo
  • Services:
Anzeige

Kundenkontaktverwaltung mit Outlook-Integration

ACT! 11 organisiert Geschäftsbeziehungen

Mit ACT! 11 hat Sage eine neue Version seiner Softwarelösung zum Kundenkontaktmanagement (CRM) vorgestellt. Das Programm verspricht eine bessere Integration in Microsoft Outlook, eine höhere Geschwindigkeit und ergonomische Verbesserungen.

Sage ACT! 11
Sage ACT! 11
ACT! 11 ist für kleine und mittlere Unternehmen gedacht, damit sie ihre Kundenbeziehungen erfassen und ausbauen können. Das Programm ist branchenunabhängig gestaltet und arbeitet nun direkt mit den E-Mail- und Kalenderfunktionen von Outlook zusammen. Verschickte E-Mails können automatisiert an die in ACT! gespeicherten Kontakte angehängt werden. So lässt sich jederzeit nachvollziehen, wer dem Kunden wann was schrieb.

Anzeige

Die in Outlook hinterlegten Regeln für Adressen und Adressdatenbanken gelten dann auch im Bereich Kundenkontaktmanagement. E-Mails lassen sich zum Beispiel automatisch bestimmten Kontakten oder Gruppen in ACT! zuordnen. Der Hersteller verspricht damit das Ende der doppelten Pflege und Archivierung der E-Mail-Kommunikation.

Die Kalenderfunktionen von ACT! und Outlook lassen sich in beide Richtungen synchronisieren. So wird eine programmübergreifende Terminplanung möglich.

Die Suchfunktionen in ACT! lassen sich nun speichern und beliebig wieder aufrufen. Die letzten zehn Suchläufe werden in der Historie gespeichert. Der Anwender muss zudem die Suchen nun nicht mehr verlassen, wenn sie zwischendurch anderweitig in ACT! arbeiten wollen.

Sage ACT! 11
Sage ACT! 11
ACT! 11 soll außerdem deutlich schneller starten und Daten einlesen. Das Programm unterstützt in der neuen Version sowohl den Windows Server 2008 als auch die 64-Bit-Versionen der Betriebssysteme. Die Standardversion mit Microsoft SQL-Server 2005 Express Edition ist für maximal zehn Benutzer ausgelegt und kostet pro Lizenz 355 Euro. Die Premium-Variante kann alternativ auch mit einem vorhandenen MS-SQL-Server-2005-Standard verwendet werden und ist für 30 Benutzer ausgelegt. Der Preis liegt bei rund 460 Euro pro Lizenz. Außerdem verkauft Sage das Programm zusammen mit dem Microsoft-SQL-Server-2005 Standard für rund 600 Euro pro Lizenz.

Das Programm kann unter act-testen.de im Browser getestet werden. Dazu ist die Installation des Citrix-Sicherheits-Plug-ins erforderlich.


eye home zur Startseite
M$-Betrüger 18. Feb 2009

...Integration in Thunderbird??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  2. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. für 49,99€ statt 69,99€
  3. für 24,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  2. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  3. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  4. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  5. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  6. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  7. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  8. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  9. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  10. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Kooperation? Wie soll das aussehen?

    serra.avatar | 06:42

  2. Re: Staatsgelder verpulfert

    SJ | 06:40

  3. Re: Haftung?

    serra.avatar | 06:38

  4. Re: Scheinheilig

    serra.avatar | 06:24

  5. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    TheDragon | 06:21


  1. 07:00

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:23

  5. 17:05

  6. 17:04

  7. 14:39

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel