Abo
  • Services:

MicroSDHC-Karte speichert 96,97 GByte pro Kubikzentimeter

Kingston stellt MicroSDHC mit 16 GByte Kapazität vor

Die winzigen MicroSDHC-Speicherkarten bietet Kingston nun mit bis zu 16 GByte Kapazität an. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte der Speicherspezialist eine Karte vor, die für den steigenden Speicherhunger von mobilen Telefonen geeignet ist, die mittlerweile nicht nur Fotos, sondern auch Musik, Spiele und Videos speichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die MicroSDHC-Flashkarte von Kingston erreicht mit ihren Maßen von 11 mm x 15 mm x 1 mm eine Speicherkapazität von 16 GByte und damit eine Speicherdichte von umgerechnet 96,97 GByte pro Kubikzentimeter.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart

Nach Angaben von Kingston sollen die neuen Modelle von LG, Motorola, Nokia, RIM und Sony Ericsson die Speicherkapazität unterstützen. Der MicroSDHC-Standard beschreibt offiziell eine maximale Speicherkapazität von 32 GByte. Die neue Karte erreicht eine maximale Lese- und Schreibgeschwindigkeit von 2 MByte/Sekunde.

Die Kingston-Karte soll ab sofort erhältlich sein und 54,50 Euro kosten. Sie ist nicht abwärtskompatibel zum älteren MicroSD-Standard.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen

mAsTeR oF dEsAsTeR 17. Feb 2009

sechs kontakte an den seiten und fertig ist der super speicher...

bf 17. Feb 2009

gibts auch als class6 also liefe f**** halten wenn man keine ahnung hat

KM 17. Feb 2009

2006 wurde abgesegnet. Davor gibt es die Vorbereitungsphase, in der die "Industrie" in...

_tumult_ 17. Feb 2009

Hab grad verschwendungszweck gelesen *g* mfg

NX70 17. Feb 2009

Ich nutze schon seit Oktober 2008 eine MicroSDHC mit 16GB von SanDisk (49€) in meinem SE...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /