Abo
  • Services:
Anzeige

Nüvifone G60: Navigationshandy mit Linux und Touchscreen

Navigationshandy mit 4 GByte Speicher und 3-Megapixel-Kamera

Das vor einem Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals vorgestellte Nüvifone konnte dieses Jahr das erste Mal ausprobiert werden. Das Nüvifone G60 arbeitet mit Linux und setzt den Schwerpunkt auf Navigation, so dass entsprechendes Kartenmaterial mitgeliefert wird.

Nüvifone
Nüvifone
Das mehrfach verschobene Nüvifone war bislang immer nur als funktionsloser Prototyp zu bewundern. Auf dem Mobile World Congress 2009 zeigt Garmin-Asus den Neuling erstmals der Öffentlichkeit. Die Bedienführung arbeitet intuitiv und das System reagiert schnell auf Eingaben. Als Betriebssystem kommt eine von Garmin-Asus entwickelte Linux-Version zum Einsatz, die vorerst nicht erweiterbar ist. Möglicherweise wird die Plattform später für andere Entwickler geöffnet, um auch neue Applikationen zu installieren.

Anzeige

Bedient wird das Mobiltelefon über den 3,55 Zoll großen Touchscreen, der bei einer Auflösung von 272 x 480 Pixeln bis zu 65.536 Farben anzeigt. Große Symbole vereinfachen die Steuerung mit dem Finger und die drei Hauptfunktionen Telefon, Suche und Navigation lassen sich bequem aufrufen. Bei der Navigation sollen alle Funktionen vorhanden sein, die von einem herkömmlichen Navigationsgerät bekannt sind. In diesem Punkt bieten Mobiltelefone mit Navigationsfunktionen oftmals deutlich weniger.

 

Der verwendete Browser basiert auf WebKit und lässt sich sehr komfortabel bedienen, ein E-Mail-Client sowie Software zur Anzeige von Office-Dateien sind ebenfalls vorhanden. Für die musikalische Unterhaltung steht ein Musikplayer bereit, der Daten auch über die 2,5-mm-Klinkenbuchse ausgibt. Das Mobiltelefon misst 112 x 58,1 x 14,6 mm und wiegt 137 Gramm.

Nüvifone
Nüvifone
Technisch ist das Mobiltelefon auf der Höhe der Zeit: Es ist mit HSDPA sowie WLAN ausgerüstet und intern befindet sich ein Flash-Speicher von 4 GByte. Außerdem gibt es einen Steckplatz für MicroSD-Cards, die bis zu 16 GByte Kapazität aufweisen können. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus und der Möglichkeit, über den eingebauten GPS-Empfänger Fotos mit Geotags zu versehen. Auch Kurzmitteilungen sollen sich mit Geotags verknüpfen lassen, um einen Kontakt bequem finden zu können.

Das Nüvifone G60 wird gleich mit einer Autohalterung ausgeliefert, um es als Navigationsgerät im Fahrzeug nutzen zu können. Derzeit ist geplant, dass das Gerät im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt kommen wird. Ein Preis steht noch nicht fest und Angaben zu den Akkulaufzeiten machte der Hersteller auch noch nicht.


eye home zur Startseite
gsfx 09. Mär 2009

Hi, Hab das Ding auf der CeBit getestet und bin begeistert. Die Bedienung ist einfach...

gsfx 09. Mär 2009

Hey Blub, Deine Reaktion beweist einmal mehr, dass du unreif bist. Gruß gsfx

klemme61 17. Feb 2009

danke für diesen Link Ich bin gerade beim eTrex Vista. Nachdem die gestrige Wanderung...

wannabe-gnu 17. Feb 2009

naja, linux ist keine distri, sondern ein kernel. und dessen lizenz lautet bekanntlich GPL.

jobediah 17. Feb 2009

Nüvi?! Ich kann mich einfach nicht mir dieser Produktreihe anfreunden, und das hat nichts...


Crossrange.de / 16. Feb 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Hamburg
  2. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  3. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: #CDU 22% | #SPD 19% | #AfD 16% | #FDP...

    teenriot* | 18:39

  2. ...der kollabiert!

    TC | 18:38

  3. inb4 "das gibts noch?"

    TC | 18:37

  4. Re: Fernbedienung fallback

    JackIsBlack | 18:37

  5. Re: Stromverbrauch Radio

    Crossfire579 | 18:37


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel