Abo
  • Services:

Linux-Live-CD Sidux in neuer Version

KDE und Xfce als Desktopumgebungen

Die auf Debian basierende Live-CD Sidux ist in der Version 2009-01 erschienen und stellt die Desktopoberflächen KDE und Xfce zur Auswahl. Die Basis für Sidux bildet Debians Unstable-Zweig, den die Entwickler allerdings um eigene Pakete erweitern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sidux enthält gegenüber dem Debian-Unstable-Zweig (Sid) weitere Pakete und Anpassungen, wodurch die Distribution für den Alltagseinsatz reif werden soll. Dennoch soll ein Umstieg von Sidux - das auch installiert werden kann - auf Sid ohne Probleme möglich sein.

Stellenmarkt
  1. SCAYA Deutschland GmbH, Pforzheim
  2. Gothaer Finanzholding AG, Köln

Die neue Version setzt auf den Kernel 2.6.28, um so die Hardwareunterstützung zu erweitern. Außerdem wird die OpenFWWF-Firmware für Broadcom-WLAN-Chipsätze mitgeliefert. Bei den Oberflächen stehen KDE 3.5.10 und Xfce zur Auswahl, wobei X.org 7.3 verwendet wird. Zusätzlich enthält Sidux etliche Treiber, die der Distribution vor allem Unterstützung für zusätzliche WLAN-Chips hinzufügen. Weitere Verbesserungen gab es beim USB-Installationsprogramm.

Die Server, auf denen Sidux 2009-01 zum Download bereitsteht, sind in den Release Notes aufgelistet. Anwender müssen sich beim Download zwischen Xfce, einer abgespeckten oder der kompletten KDE-Version entscheiden. Unterstützt werden x86- und x64-Computer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 39,99€
  3. (-76%) 11,99€
  4. 59,99€

zulu9 18. Feb 2009

ha! hätte ich mal vorher tante google gefragt... hier gibt es screenshots von allen...

foo 17. Feb 2009

Warum nicht? Wenn eh alle drei Monate eine neue CD/DVD herauskommt, dann kann man auf...

linux-macht... 17. Feb 2009

Der Sinn war der bei Sid bleiben zu können was Kanotix ja auch genutzt hat, kano aber...

lllllll 17. Feb 2009

ISO erst auf CD brennen. Dann den Rechner von CD booten. Dann mittels entsprechendem...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    Kailh KS-Switch im Test
    Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

    Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
    3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

      •  /