Recite - das Programm für den gesprochenen Einkaufszettel

Software zeichnet Sprachnotizen auf und durchsucht sie

Microsoft bietet Nutzern von Windows-Mobile-basierten Smartphones mit Recite ein Programm für Sprachnachrichten an. Das Programm zeichnet die Nachrichten nicht nur auf, sondern durchsucht sie auch nach Stichwörtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat heute auf dem Mobile Welt Congress in Barcelona das Programm Recite vorgestellt, mit dem Nutzer Sprachnotizen aufnehmen und auf einem Smartphone speichern können. Die Notizen können später auch durchsucht werden. So eignet sich das Programm, um kurze Notizen zu machen, beispielsweise Termine, die Empfehlung für ein Produkt, eine Ergänzung für den Einkaufszettel oder einen Geschenktipp, so Microsoft.

 

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. SAP-Inhouse-Berater SD/MM (w/m/d)
    Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Dazu spricht der Nutzer ein Suchwort oder eine Frage in das Smartphone. Das Programm bildet aus der Suchanfrage ein Stimmmuster und vergleicht es mit den bereits gespeicherten. Trifft der Nutzer etwa einen Freund, der zu seiner Geburtstagsfeier einlädt, könnte die Sprachnotiz lauten: Paul macht am 28. März eine Feier zu seinem Geburtstag. Später erzählt der Nutzer seiner Frau von der Einladung, kann sich aber an den Termin nicht mehr erinnern. Also sucht er nach dem Satz: Wann hat Paul Geburtstag?, und die Software findet durch Vergleich der Sprachmuster die entsprechende Notiz. Möchte er einen anderen Termin an diesem Datum machen, fragt er nach dem 28. März und erhält die Auskunft, dass er an diesem Tag bei Paul eingeladen ist.

Da Recite Sprachmuster miteinander vergleicht, kann das Programm in verschiedenen Sprachen genutzt werden.

Das Programm läuft auf Smartphones mit Windows Mobile ab Version 6. Auf Smartphones mit früheren Versionen muss das .NET Compact Framework 2.0 installiert sein. Außerdem muss das Gerät über ein Steuerkreuz verfügen. Die Software ist noch in der Entwicklung und steht als Preview-Version kostenlos zum Herunterladen bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /