Windows Mobile 6.5 vorgestellt (Update)

Windows Marketplace for Mobile und My Phone integriert

Microsoft hat auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona sein Smartphone-Betriebssystem Windows Mobile in der Version 6.5 gezeigt. Vorgestellt wurde auch der Backup-Dienst My Phone und Windows Marketplace for Mobile - Microsofts Version von Apples App Store.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows Mobile 6.5
Windows Mobile 6.5
Windows Mobile 6.5 soll Nutzer auf einen Blick auf dem aktuellen Stand halten und wichtige Informationen direkt anzeigen. Neue E-Mails, Texte, verpasste Anrufe und Termine werden in einer Art Dashboard dargestellt.

Stellenmarkt
  1. IT Mitarbeiter 1st Level Support (m/w/d)
    tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG, Fulda
  2. IT Datenbankadministrator / Datenbankanalyst (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
Detailsuche

Zudem wartet Windows Mobile 6.5 mit einem verbesserten Touchscreen-Interface auf, das die Bedienung mit dem Finger vereinfachen soll. Der Browser Internet Explorer Mobile ist in einer neuen Version enthalten.

 

Ergänzt wird das System durch My Phone, einen Backup- und Synchronisationsdienst für Smartphone. My Phone speichert Handydaten auf Servern von Microsoft und kann die übliche Datensynchronisation mit dem PC ersetzen. Derzeit testet Microsoft den Dienst im Rahmen einer geschlossenen Betaversion.

Zusammen mit Windows Mobile 6.5 führt Microsoft auch den Windows Marketplace for Mobile ein, auf dem Nutzer neue Anwendungen finden und herunterladen können, eine Windows Live ID vorausgesetzt. Das Ganze klingt nach Microsofts Adaption von Apples AppStore. Entwickler sollen ihre Anwendungen nach einer Sicherheits- und Kompatibilitätsprüfung durch Microsoft über den Windows Marketplace for Mobile anbieten können.

 

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Windows Mobile 6.5
Windows Mobile 6.5
Orange, LG und HTC stellen auf dem Mobile World Congress bereits erste Geräte vor, die später mit Windows Mobile 6.5 laufen sollen. Dazu zählen das LG-GM7300 sowie HTCs Touch Pro2 und Touch Diamond2. Alle drei sind mit Windows Mobile 6.1 angekündigt. LG will später aber auch eine Version mit Windows Mobile 6.5 anbieten, HTC ein Update auf die neue Version des Betriebssystems zur Verfügung stellen.

Windows Mobile 6.5 soll in der zweiten Jahreshälfte 2009 zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Strassenflirt 04. Nov 2009

Ich selbst besitze ein HTC Touch HD. Und jetzt erkläre mir doch bitte, was genau daran...

Strassenflirt 04. Nov 2009

Ganz so extrem würde ich es nicht ausdrücken. Obwohl ich Dir großteils Recht gebe. Hätte...

adba 19. Feb 2009

http://www.engadget.com/2009/02/18/editorial-ten-reasons-why-windows-mobile-6-5-misses...

Coldzero 17. Feb 2009

weißte Apple hat geklaut damit es so flüssig läuft ;) Microshit will für die...

Andreas Heitmann 17. Feb 2009

Du hast Deine Meinung, ich die Meine ... Wer sich Geräte nur nach Werbung kauft, ist eh...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Age of Empires 4: Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent
    Age of Empires 4
    Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent

    Wundertreiber gibt es nicht - wohl aber behobene Fehler: Mit der Radeon Software 21.10.3 läuft Age of Empires 4 drastisch schneller.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /