Abo
  • Services:

Syncmaster 2233RZ - 120-Hz-Monitor für 3D-Darstellung

Für den Einsatz mit Shutter-Brillen geeignet

Mit einem neuen 22-Zoll-LCD will Samsung 3D-Spiele mehr zur Geltung bringen. Der SyncMaster 2233RZ soll durch seine 120-Hz-Bildwiederholfrequenz gut für den Einsatz von Shutter-Brillen geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung SyncMaster 2233RZ
Samsung SyncMaster 2233RZ
Samsungs SyncMaster 2233RZ verfügt über ein 22-Zoll-LCD im 16:10-Breitbildformat und der dafür typischen Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln. Es handelt sich um ein normales 2D-Display. Durch die 120-Hz-Technik kann das Bild in Verbindung mit Shutter-Brillen allerdings wechselseitig für jedes Auge in 60 Hz und damit ohne großes Flimmern dargestellt werden. Bei niedrigeren Hz-Zahlen gilt das nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Reaktionszeit im 3D-Modus gibt Samsung mit 3 ms (Grau zu Grau) an. Im 2D-Modus sollen es 5 ms sein. Das dynamische Kontrastverhältnis liegt laut Samsung bei 20.000:1, die Helligkeit bei 300 Candela pro qm und der Blickwinkel bei 170 respektive 160 Grad. Der 2233RZ entspricht damit weitgehend dem 2233BW, der allerdings keine 120-Hz-Bildwiederholfrequenz bietet.

Eine Shutter-Brille liefert Samsung nicht mit, sie muss separat erworben werden. Erwähnt wird Nvidias 3D Vision Kit, das etwa mit Geforce-Grafikkarten für räumliche Darstellung sorgt.

Das Panel des SyncMaster 2233RZ lässt sich zwar neigen, aber nicht hochkant drehen oder in der Höhe verändern. Dafür sollen Bilder im 4:3-Format automatisch im richtigen Seitenverhältnis angezeigt und nicht verzerrt werden. Der Anschluss erfolgt über eine DVI-Schnittstelle inklusive HDCP-Unterstützung.

Im Stand-by-Modus verbraucht das Gerät unter 1 Watt und kann sich zu vordefinierten Zeiten auch komplett ausschalten. Das soll den Verbrauch weiter senken und die Lebensdauer des Gerätes verlängern. Im normalen Betrieb liegt der Stromverbrauch bei 50 Watt.

Der SyncMaster 2233RZ soll ab Mitte März 2009 für 359,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. 264,00€
  3. ab 479€

Glotzy 14. Jul 2009

Ich glaub ich spinne! Das ist heute schon das zweite Posting dass von der Wortwahl von...

S NY 14. Jul 2009

Keine Ahnung. Ich finde es auch abartig. allein der 70er-Jahre-Blumenvasen-Standfuß... So...

2233KZ 14. Jul 2009

Samsung-Monitore stinken!

drvid 17. Mär 2009

kommen gerade von nvidia WIEDER auf den markt für ordentliche geld, ne gaaaanz neue...

ThadMiller 23. Feb 2009

Erledigt, was nun?


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /