Abo
  • Services:
Anzeige

Spielebranche erzielte 2008 neuen Umsatzrekord

Bei PC-Spielen ging es weiter abwärts

2008 konnte die Spielebranche in Deutschland 14 Prozent mehr Umsatz erzielen als im Vorjahr und erreichte damit einen neuen Rekord. Als Wachstumstreiber zeigten sich laut BIU insbesondere die Wii, Playstation 3 und Xbox 360 - während die PC-Spiele wieder leichte Verluste hinnehmen mussten.

Laut dem Branchenverband Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. (BIU) lag der mit Computer- und Videospielen erzielte Gesamtumsatz bei 1,57 Milliarden Euro. 2007 waren es noch 1,34 Milliarden Euro. Mit 37 Prozent am meisten Zuwachs erzielten Spiele für die Wii, Playstation 3 (PS3) und Xbox 360 rund die Hälfte des Gesamtumsatzes 2008.

Anzeige

Positiv habe sich auch der Umsatz mit Software für Spielehandhelds entwickelt. Zwar schlüsselt es der BIU nicht auf, doch das Umsatzwachstum von 7 Prozent dürfte vor allem den Spielen für das Nintendo DS zuzurechnen sein. Für das Sorgenkind Playstation Portable (PSP) erschienen laut USK in Deutschland 2008 weniger Spiele als noch 2007. Es fehlte vor allem an PSP-Blockbustern von Sonys Partnern.

Die PC-Spiele mussten trotz erfolgreicher Titel laut BIU "leichte Verluste" hinnehmen, seien jedoch "auf einem guten Niveau stabil" geblieben. Ein Rückgang von 471 Millionen auf 438 Millionen Euro klingt jedoch eher nach deutlichen Verlusten.

"Die Marktdaten für das Jahr 2008 haben alle Erwartungen erfüllt und bestätigen insbesondere unsere Prognosen der letzten Monate", bilanziert BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters. "Wie erwartet hat das Weihnachtsgeschäft insbesondere das Segment der PC-Spiele deutlich positiv beeinflusst. Hier konnten die Umsatzverluste der ersten drei Quartale des PC-Markts gut aufgefangen werden."

Die Zahlen hätten vermutlich noch besser ausfallen können, wenn nicht Importe insbesondere aus Großbritannien seit Ende 2008 wegen des schwachen Pfund-Kurses immer interessanter geworden wären. Aus Großbritannien können Erwachsene PC- und Konsolenspiele zudem ungeschnitten erwerben. Um den Verkauf innerhalb Deutschlands nicht zu gefährden, hob deshalb beispielsweise die britische Amazon-Niederlassung im Januar 2009 die Versandpreise an und untersagt bei einem Teil des Angebots Exporte etwa nach Deutschland.

Für das erste Halbjahr 2009 erwartet der BIU eine Fortsetzung der bemerkenswerten Gesamtentwicklung auf einem leicht geringeren Niveau. "Die Erfolgsgeschichte der interaktiven Unterhaltungsindustrie geht ungeachtet des schwierigen Konsumklimas weiter", so Wolters.


eye home zur Startseite
Alex Z. 21. Feb 2009

Ich glaube ein wichtiger Punkt der hier stark vernachlässigt wird ist, dass viele Spiele...

Geht doch auch 17. Feb 2009

Bei meinem deutschen Versandhändler bekommen ich auch p18 Games. Die sind dann aber 2-3...

Richie 16. Feb 2009

World of Goo zeigt doch eindeutig wie man im PC-Spiele-Geschäft Geld macht: kein DRM: Wer...

rom 16. Feb 2009

was zockst du? ich kann dir runes of magic empfehlen: http://www.runesofmagic.com/de...

Ach lass sie doch 16. Feb 2009

Allerdings aber seh es Positiv, die werden bei EA diese Politik noch bitterböse zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Selbstgemachtes Problem

    Dragon0001 | 18:03

  2. Re: Ich lach mich schlapp...

    thinksimple | 18:01

  3. Re: wetten das?

    Schläfer | 18:01

  4. Re: SUbventionen sind unsinnig

    tingelchen | 17:54

  5. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 17:51


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel