Moonshine spielt Windows Media unter Linux ab

Projekt basiert auf Moonlight

Moonshine soll Windows-Media-Dateien unter Linux wiedergeben. Wahlweise direkt im Firefox oder in einer extra Anwendung. Um die Codec-Installation soll sich der Anwender nicht kümmern müssen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Damit Moonshine Windows-Media-Inhalte wiedergeben kann, setzt das Projekt auf Moonlight 1.0. Moonlight ist die freie Umsetzung von Microsofts Silverlight-Technik und kann mittels des Microsoft Media Pack offiziell WMV-Streams wiedergeben. Moonshine setzt daher die Installation von Moonlight voraus. Dabei gibt es sowohl ein Firefox-Plug-in für 32- als auch für 64-Bit-Systeme. Auch eine Desktopanwendung zum Abspielen der Videos ist als Download verfügbar.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporterin (m/w/d) User Help Desk
    Bremedia Produktion GmbH, Bremen
  2. Softwareentwickler*in / Softwareingenieur*in (w/m/d)
    Hensoldt, Wetzlar
Detailsuche

Wird in Firefox eine Seite mit Windows-Media-Inhalt aufgerufen, erkennt Moonshine diese und lädt dann Moonlight. Mit diesem Plug-in wird dann der in Silverlight erstellte Moonshine-Player aufgerufen, der die Datei wiedergibt.

Windows-Media-Inhalte lassen sich natürlich auch ohne Moonshine und Moonlight unter Linux wiedergeben. In diesem Fall müssen jedoch die Codecs aus Windows installiert werden. Diese sind nicht offiziell für Linux lizenziert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_egal_ 16. Feb 2009

Windows-Media ist doch eh am Abnippeln. Alle benutzen Flashvideo (flv). Seitdem ist die...

DLeBuntu 16. Feb 2009

jupp, kann ich nur bestätigen. wer den VLC nutzt, braucht nix anderes mehr ...

DLeBuntu 16. Feb 2009

solar22 15. Feb 2009

flv ist auch nicht ganz das ware. alles hat Vor und Nachteile :o)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  2. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /