• IT-Karriere:
  • Services:

Tripod lebt weiter und zieht um

Neuer Betreiber - und voraussichtlich auch neue Links für Kundenhomepages

Lycos' Webhosting-Dienst Tripod wird weiterleben - allerdings bei einem neuen Betreiber und unter neuer Domain. Ursprünglich sollte Tripod zum 15. Februar 2009 geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer Nachricht an Tripod-Nutzer heißt es: "[...] wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der Betrieb des Tripod-Dienstes fortgeführt wird und somit entgegen der Meldung unserer letzten E-Mail weiter existieren wird. Für Tripod und seine ca. 6 Mio. Homepages war es Rettung in letzter Minute. Das Kämpfen des Tripod Teams hat sich gelohnt."

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. GASAG AG, Berlin

Die durch Werbefinanzierung kostenlosen Tripod-Homepages sollen auch nach dem 15. Februar 2009 erreichbar bleiben. Ab dem 16. Februar 2009 wird ein neuer Betreiber das Hosting der Webseiten fortführen. Somit bleibt dem Nutzer zwar der Umstieg erspart, einen Umzug der Webseiten auf neue URLs wird es dennoch geben.

"Eventuell kann es sein, dass wir in Zukunft nicht mehr die URL mitglied.lycos.de nutzen dürfen, sondern mitglied.multimania.de. Damit Google diese neuen Seiten findet und indexiert, werden wir so schnell wie möglich die Seiten unter mitglied.multimania.de verfügbar machen und die mitglied.lycos.de Domain auf diese umleiten", heißt es weiter in der Mitteilung des Lycos-Tripod-Teams.

Außerdem ist wegen des Wechsels zu einem neuen Rechenzentrum mit Unterbrechungen im Service zu rechnen. Dazu heißt es: "Wir bitten schon jetzt dafür um Ihr Verständnis, falls Probleme während des Umzugs auftauchen sollten." Für die Nutzer soll sich ansonsten nichts ändern und ihre Homepages weiter kostenlos bleiben.

"Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam Tripod und Multimania in Zukunft viele neue Ideen und Impulse zu geben und werden intensiv an neuen Features und Verbesserungen arbeiten", lautet das Versprechen. Gefolgt von der Bitte, dem Dienst "trotz der anstehen Veränderungen" treu zu bleiben.

Auf Nachfrage bei Lycos war noch nichts zu den Hintergründen zum Tripod-Weiterbestehen in Erfahrung zu bringen. Der Name Multimania ist nicht neu: Im Jahr 2000 übernahm Lycos die damals größte französische Internetcommunity Multimania, sie existiert wie Tripod noch als Lycos-Dienst. Die Domains von Multimania gehören weiterhin Lycos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)

Tripod 26. Feb 2009

Ja, das war noch eine schicke Serie. Schade das sie nie ein wirkliches Ende fand. Wer...

DrAgOnTuX 16. Feb 2009

auch trash muss seinen platz haben, das internet kann nicht nur aus pr0n bestehen ;)

DrAgOnTuX 16. Feb 2009

willst du echt nen alten döner beglubschen? vergammelt und hässlich aufgespiesst?

Tekl 13. Feb 2009

Blogs sind also Web 1.0


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /