Abo
  • Services:
Anzeige

Garmin-Asus: Nüvifone M20 mit Windows Mobile angekündigt

Marktstart im ersten Halbjahr vorgesehen

Garmin-Asus hat mit dem M20 ein zweites Nüvifone angekündigt, das mit Windows Mobile läuft. Damit schwinden die Hoffnungen, dass eine neuartige Gerätegattung auf den Markt kommt, denn Mobiltelefone mit Navigationsfunktionen sind am Markt schon etabliert.

Nüvifone M20
Nüvifone M20
Als Garmin das Nüvifone Anfang 2008 erstmals vorstellte, war die Spannung groß. Denn es wurde erwartet, dass Garmin als Hersteller von Navigationsgeräten ein Mobiltelefon mit Navigationsfunktionen ganz anders entwerfen würde als ein Handyhersteller, der seine Geräte mit Navigationsfunktionen bestückt. Erst ein Jahr später verriet Garmin, dass das Nüvifone gemeinsam mit Asus entwickelt wurde. Neue Impulse für den Mobiltelefonmarkt wurden daraufhin nicht mehr erwartet.

Mit der Ankündigung des Nüvifone M20 bestätigt sich diese Vermutung nun, denn es gibt keinen Hinweis darauf, dass der Neuling mehr ist als ein marktübliches Windows-Mobile-Smartphone mit vorinstallierter Navigationssoftware. So gehört die Integration standortbasierter Dienste, die Bereitstellung von Verkehrsdaten, Fluginformationen sowie Wetterberichten dazu. Als kleine Besonderheit gibt es eine Anbindung an das soziale Netzwerk Ciao. Darüber wird auch angezeigt, wenn sich ein Freund in der Nähe aufhält und die Position auf der Karte dargestellt.

Anzeige
 

Nüvifone M20
Nüvifone M20
Zur Hardwareausstattung des Nüvifone M20 ist bekannt, dass es einen 2,8 Zoll großen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln besitzt und wahlweise mit 4 GByte oder 8 GByte Speicher zu haben ist. Eine Tastatur gibt es nicht. Mobilfunkseitig sind HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s sowie WLAN nach 802.11b/g vorhanden und für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3-Megapixel-Kamera, die mit dem integrierten GPS-Empfänger Fotos mit Geotags versehen kann. Weitere technische Details zu dem Gerät behielt der Hersteller noch für sich.

Als Betriebssystem entschied sich der Hersteller für Windows Mobile 6.1 Professional, mit dem dafür typischen Softwareumfang. Ob das Microsoft-System auch im Nüvifone G60 zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt.

Noch im ersten Halbjahr 2009 will Garmin-Asus das Nüvifone M20 auf den Markt bringen. Der Preis für das Gerät ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Whizz 16. Feb 2009

Laut der Nüfivone Homepage ist das G60 ein Linux Smartphone (http://www.garminasus.com...

Eier Raten 15. Feb 2009

Frauen hätten die fünte Waffe, sie könnten Jungs in die Eier treten. Das gilt natürlich...

mein abakus... 14. Feb 2009

Ist das ein Produkt für Türken oder warum der bescheuerte Name?

IdiotenVersager 14. Feb 2009

http://www.xroadgps.com/Maps/GMapforiPhone/tabid/2463/Default.aspx Demnächst auch für...

Bouncy 13. Feb 2009

da wurde aber fleißig kopiert was das zeug hergibt, design vom n95 und die...


Blog / 13. Feb 2009

Garmin-Asus nuevifone M20



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. bis zu 75% sparen
  2. 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Re: Entwickler kündigen

    g0r3 | 14:23

  2. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    tingelchen | 14:21

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    theFiend | 14:21

  4. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    nille02 | 14:20

  5. "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für Manager

    Trockenobst | 14:19


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel