Mophie Juice Pack Air verdoppelt die Laufzeit des iPhones

Flacher Zusatzakku für das iPhone trägt nur wenig auf

Der Zubehörhersteller Mophie hat einen Zusatzakku für Apples iPhone 3G vorgestellt, der das Gehäuse nur geringfügig dicker macht. Mit der zusätzlichen Akkuladung soll die Stand-by-Zeit um 270 Stunden auf dann 570 Stunden verlängert werden. Das wären fast 24 Tage.

Artikel veröffentlicht am ,

Mophie Juice Pack air
Mophie Juice Pack air
Die Sprechzeit soll sich mit dem Juice Pack Air um 4,5 Stunden in UTMS-Netzen und um bis zu neun Stunden in 2G-Netzen verlängern. Apple gibt eine Sprechzeit von bis zu fünf Stunden mit 3G und bis zu zehn Stunden mit 2G an. Die Internetnutzung im UTMS-Betrieb soll sich um 4,5 und die mit WLAN um mehr als fünf Stunden verlängern.

Stellenmarkt
  1. Devops Engineer - Google Cloud Platform (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Wolfsburg
  2. Softwareingenieur (m/w/d) Simulation von Serienmaschinen
    Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
Detailsuche

Das Juice Pack Air besteht aus zwei Plastikschalen. Eine davon dient als Halterung für das iPhone, die es von hinten und drei Seiten umschließt. Die zweite Plastikschale dient als Deckel und schließt die vierte Seite ab. Im Inneren sitzt ein Lithium-Polymer-Akku mit 1.200 mAh. Der Anschluss für die Synchronisation mit iTunes wird durchgeleitet.

Über den aktuellen Akkustand der Gerätehülle informieren vier LEDs, da das iPhone keine Möglichkeit hat, direkt auf die Ladeinformationen zuzugreifen.

Das Mophie Juice Pack Air soll ab Frühjahr 2009 im Apple Store und online bei mophie.com für rund 80 US-Dollar erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BlorkDuLausbub! 13. Feb 2009

... vom Ork :*-*D*!

Schlaumeier 13. Feb 2009

Das ist aber das andere Batteriepack und nicht das neue und dünnere "Air".

Jolla 13. Feb 2009

Also ich finde den Ausdruck Windows-Honks diskriminierender als Apple-Fanboys. Find' ich...

Venty 13. Feb 2009

Jamoment, wenn ich mein Nokia N82 ausschalte, kein WLAN, kein MP3-Plaerrer benutze und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /